Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Der praktische Weg zur Traumterrasse - Märkischer Bote Der praktische Weg zur Traumterrasse Der praktische Weg zur TraumterrasseMärkischer Bote
Montag, 8. August 2022 - 15:12 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter
27°C
 
epaper
Anzeigen

Der praktische Weg zur Traumterrasse

Bauen & Leben | Von | 15. April 2016

160416terrasse

Ein Ort zum Wohlfühlen: Hat Papa das Projekt „Terrasse verlegen“ erfolgreich zu Ende gebracht, kann sich der Nachwuchs darauf austoben Foto: epr/Brenstol

Innovativer Befestigungsclip macht die Verlegung einfach und effektiv / Jede Diele arbeitet für sich:
Region (MB). Für viele Gartenfreunde ist der Außenbereich ihr ganzer Stolz. Vor allem in den schönen Monaten des Jahres verbringen sie so viel Zeit wie möglich im grünen Wohnzimmer. Die Terrasse wird dabei oftmals zum Mittelpunkt. Entsprechend sollte der Untergrund diverse Vorteile bieten: Eine überzeugende Optik gepaart mit außerordentlicher Robustheit macht eine hochwertige Terrasse aus. Lassen sich die Dielen dann einfach auch vom Laien verlegen, ist der Weg zum Traum-Außenbereich geebnet.
Für die hochwertigen Thermory Terrassendielen von Brenstol hat das Unternehmen Swero nun ein ganz neues, praktisches Verlegesystem entwickelt. Das Geheimnis daran nennt sich „Teni“ und ist ein Befestigungsclip, der mit einer speziellen Schraube geliefert wird und durch den die Anbringung der Dielen zum Kinderspiel wird: Nach dem Befestigen der ersten Diele mittels eines Anfangselements wird der „Teni“-Clip an die Hohlkehle angesetzt und die Schraube eingedreht. Bei der nächsten kommt er wieder auf die gleiche Weise zum Einsatz. So wird nacheinander jede Diele befestigt, bis bei der letzten ein Abschlusselement unter die Diele gesetzt wird – fertig ist die neue Traumterrasse; und das ohne sichtbare Schraubköpfe. Der große Vorteil am neuen aus UV- und witterungsbeständigen POM-Kunststoffmaterial bestehenden Clip im Gegensatz zu anderen Systemen zur Terrassenbefestigung ist, dass jede Diele für sich arbeitet und deshalb keine Kettenreaktion in der Fläche auftritt. So lassen sich auch jeweils einzelne Elemente problemlos auswechseln. Benötigt wird dazu ein einfaches Hebelwerkzeug. Weitere Informationen gibt es unter www.swero.de. Mehr auch unter www.homeplaza.de.    epr



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: