Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Der Ratgeber: Schöner Wohnen beginnt häufig im Herbst - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 12. Dezember 2019 - 05:25 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
2°C
 

Anzeige

Der Ratgeber: Schöner Wohnen beginnt häufig im Herbst

28. September 2018 | Von | Kategorie: Bauen & Leben |

Den Raum mit einem frischen Anstrich neu gestalten / Möbel im Shabby Chic Look sind im Trend.

Region ( MB/lb). Die kalte Jahreszeit zieht die Menschen häufiger zurück ins Eigenheim, denn dort soll es gemütlich und warm sein. Wer mit seiner Einrichtung nicht zufrieden ist, der muss nicht gleich ins nächste Möbelhaus rennen. Es genügt manchmal, die bereits vorhandenen Möbelstücke etwas aufzuwerten oder einfach einer neuer Farbanstrich oder Tapetenwechsel.

Dekorieren macht Spaß

Der Ratgeber: Schöner Wohnen beginnt häufig im Herbst

Bewusst gewählte Farbkontraste und das Zusammenspiel verschiedener Materialien geben dem Raum einen ganz individuellen Charakter – bei der Auswahl helfen Raumausstatter gern | F.: txn

Ein Tapeten- oder Farbwechsel bringt frischen Wind in ein Zimmer. Doch welche Farbe eignet sich für welchen Raum? Schließlich strahlt jede Farbe eine andere Stimmung, Atmosphäre aus. Jede Farbe führt zu einer anderen Raumwahrnehmung. Helle Farben lassen kleine Räume bekanntlich größer wirken. Hingegen dunkle Farben für dramatische Effekte sorgen und Mut zeugen. Deckenfarben sollten jedoch immer heller sein, da sie sonst erdrückend erscheinen. Bei der Farbwahl sollte man sich fragen: Wie soll der Raum wirken? Kühl und ruhig? oder sinnlich und gemütlich? Auch die Himmelsausrichtung der Räume darf man nicht außer Acht lassen. Nach Osten oder Norden ausgerichtet, empfehlen sich warme Töne. Sie strahlen Wärme und Gemütlichkeit aus. In Süd-/Westrichtung eher kühlere Farben. Kühle Farben dämpfen das Sonnenlicht und wirken ruhig und entspannend. Sie eignen sich besonders für Bade-, Schlaf- und Arbeitszimmer.Bei Farbkombinationen kann man sich an dem einfachen Farbkreis orientieren. Die Töne die nebeneinander liegen, harmonisieren am besten miteinander. Soll es nur eine Farbe sein sorgen Tapeten oder verschiedene Lasur- und Spachteltechniken für Abwechslung.
Aber welche Farbe darf es denn nun sein? Die Bandbreite an Farben scheint endlos. Trends können hier Abhilfe leisten. Jedes Jahr kürt die amerikanische Firma Pantone die Farbe des Jahres. In diesem Jahr: Ultra Violett. Wem das zu krass erscheinen mag, es gibt auch immer eine Farbe des aktuellen Tages. Inspiration geben aber auch die weiteren Trendfarben 2018: Blueberry, Caramel, Plum Wine, Hortensie, Spa, Sylt und Rock.
Ob nun Trend oder nicht, welche Farbe aufgetragen wird oder doch lieber Tapete – das bleibt am Ende jedem selbst überlassen.

Alt und Neu vereinen
Einige Möbelstücke lassen sich durch den Shabby Chic Look (engl. schäbig schön) aufwerten und bringen gleichzeitig einen neuen Einrichtungsstil und zu einem Unikat gestalten, dass sich in der Wohnung sehen lassen kann. Der Shabby Chic Look ist eine Kombination aus Altem, Neuem und etwas Eigentümliches. Und Gebrauchsspuren sind gern gesehen, sei es aufgeplatzter Lack, scheinbar unbearbeitetes Holz oder Textilien mit altmodischen Mustern. Mit ein bisschen Lack und Schleifpapier kann man seine Möbel ganz einfach neu zur Geltung bringen. Die Vintage-Möbel findet man aber auch beim Stöbern auf dem Flohmarkt oder natürlich auch im Möbelhaus.

Die Profis helfen gern

Wer kennt das nicht: beim Besuch eines Einrichtungshauses faszinieren die ideenreich gestalteten einzelnen Sektionen. Da wird mit Materialien gespielt, Möbelstücke werden zu wirkungsvollen Gruppen drapiert, Farben sind mutig kombiniert, Lichteffekte und Spiegel vermitteln neue Sichtweisen. Am liebsten würde man die Hälfte davon zuhause nachmachen. Doch das alles ist das Ergebnis von Raumausstattern, die mit Mut und Kreativität, mit ihrem Mix aus Erfahrung, Stilempfinden, Einfühlungsvermögen und kunsthandwerkliches Geschick immer wieder eine neue Atmosphäre erzeugen. Mit vielen Ideen und Stilsicherheit suchen sie nach der optimalen Lösung für jeden Raum. Schließlich befinden wir uns nicht nur im Winter den Großteil unserer Zeit im Innenraum von Gebäuden. Ob zweckmäßig und stylisch-cool oder anheimelnd und gemütlich – jede Aufgabe ist eine Herausforderung, egal ob im gewerblichen oder privaten Kundenbereich. Ihr guter Rat, das geschulte Auge und ihr Erfahrungsschatz sind gefragt. Denn auch wenn es im ersten Moment hart ist,
wenn ein Traum bereits vor der Umsetzung platzt: viel schlimmer ist es, wenn die eigenen
Bemühungen trotz aller finanziellen und zeitlichen Anstrengungen nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren