Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Frühlingscheck - Märkischer Bote Frühlingscheck FrühlingscheckMärkischer Bote
Donnerstag, 18. Juli 2024 - 19:30 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
25°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Frühlingscheck am eigenen Flitzer

Mobil & Kfz | Von | 12. März 2021

Wichtige Tipps für die Pflege des Lieblings-Mobils.

Fruehlingscheck

Der Frühling kündigt sich schon mit Sonne und milden Temperaturen am Tage an – Jetzt auch das Auto fit machen! Viele Werkstätten bieten dafür einen speziellen Frühlingscheck an Foto: pixabay

Region (MB). Nach dem endlich mal wieder frostigen und schneereichen Winter haben sich unsere Autos eine Fitnesskur redlich verdient. Eine gründliche Pflege lässt das Auto wieder blitzen, erhält den Fahrzeugwert und dient auch der Verkehrssicherheit.
Als erstes empfiehlt sich eine gründliche Fahrzeugwäsche mit Unterbodenbehandlung, die dem Schmutz und den Salzresten der kalten Monate zu Leibe rückt.
Vor der Einfahrt in die Waschanlage ist allerdings eine gründliche Vorwäsche ratsam, damit festgebackener Schmutz auf dem Lack keine hässlichen Kratzer hinterlässt. Anschließend bei minimalen Steinschlagschäden mit dem Lackstift austupfen, um größeren Schäden vorzubeugen. Aber: um auf Nummer sicher zu gehen, sollte hierfür ein Fachmann ran. Er kann für Qualität und gute Ergebnisse garantieren. Auch bei Steinschlägen auf der Frontscheibe, sollte ein Profi prüfen, ob ein Scheibentausch notwendig oder eine Reparatur mit Spezialverfahren möglich sind.
Am Besten wird die Außenhaut zum Schluss der Wäsche noch mit Hartwachs versiegelt, so wird sie besser gegen aggressive Insektenrückstände und sauren Regen geschützt.
Machen die Scheibenwischer durch Rubbeln oder Schlieren auf sich aufmerksam, wird es außerdem Zeit für einen Wechsel. Zähem Schmutz auf den Scheiben, innen wie außen, sagt man mit dem Griff zum Glasreiniger den Kampf an. Auch das Scheibenwaschwasser sollte auf Sommerbetrieb umgestellt sowie ein Blick auf den Ölstand und Reifenfülldruck geworfen werden. Sicherheitsrelevante Arbeiten gehören ebenfalls in Fachmann-Hände, erinnern die Experten der DEKRA.
Abhilfe gibt es auch gegen feuchte Fußräume: Dazu die Fußmatten außerhalb des Wagens trocknen. Das Auto selbst bei weit geöffneten Türen gut lüften und feuchte Bereiche über Nacht mit Zeitungspapier auslegen. Als nächstes sind die Türen und der Kofferraum an der Reihe. Hier gilt es, Ecken und Kanten auswischen, den Türschlössern etwas Fett und den strapazierten Türgummis etwas Pflegemittel spendieren.
Schließlich noch die Armaturen mit einer speziellen Pflege (Leder- oder Kunststoffspezifisch) und einem weichen Tuch abwischen. Nun den Innenraum inklusive Sitzen absaugen. Polsterreiniger eignen sich teilweise auch für Flecken auf Stoffsitzen. Für die extra Frische sorgen Textilerfrischer.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: