Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Groß Gaglow: Frühlingsbunte Pflanzzeit - Märkischer Bote
Donnerstag, 19. September 2019 - 08:35 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
5°C
 

Anzeige

Groß Gaglow: Frühlingsbunte Pflanzzeit

17. April 2015 | Von | Kategorie: Cottbus, Ratgeber |

Jetzt haben Beet- und Balkonpflanzen Konjunktur

Groß Gaglow: Frühlingsbunte Pflanzzeit

Neben einer Riesenauswahl an Beet- und Balkonpflanzen bietet das Floralia Pflanzen-Centrum in diesen Tagen über 300 Gartenstauden und alle Sorten an Blühsträuchern an

Groß Gaglow: Frühlingsbunte Pflanzzeit

Karsten Lehmann, Gärtner im Floralia Pflanzen-Centrum, gibt Tipps, wie die Pflanzen auf dem Balkon richtig zur Geltung kommen und kalte Nächte gut überstehen Fotos: BeWe

Groß Gaglow (bw). In diesen Tagen sind auf Grünanlagen, in Vorgärten und auf Balkonen bereits die ersten blühenden Frühlingsgrüße zu sehen. Damit beginnt auch in den Kleingärten das Beseitigen der Winterfestmachung und Spaten, Harke und Grubber werden herausgeholt: Die Pflanzzeit beginnt!
Das Floralia Pflanzen-Centrum in Groß Gaglow hat sich längst auf die Saison eingestellt. „Wir bieten derzeit unsere Beet- und Balkonpflanzen aus der eigenen Gärtnerei in vielen Sorten und Farben an. Da bleiben eigentlich keine Wünsche offen“, erklärt Christel Holz, Leiterin des Pflanzen-Centrums. Auf dem Außengelände sind farbenfrohe Paletten aller gängigen Frühjahrsblüher zu bewundern, und wer etwas ganz Besonderes sucht, fragt Gärtner Karsten Lehmann, der auch immer einen guten Tipp zu Pflege und richtigem Standort mitgeben kann. „Derzeit überraschen uns ja immer noch Nächte mit leichten Frostgraden. Da ist es ratsam, den Wetterbericht zu verfolgen und eventuell die Blumenkästen für eine Nacht abzudecken“, so sein Rat.
Das Blumen- und Pflanzenangebot ist noch weitaus größer. Über 300 Staudensorten und Blühsträucher warten auf eifrige Hobbygärtner. „Bei den Stauden sollte man sich klar sein, wo sie stehen sollen. Deshalb bieten wir viele Frühjahrs- wie auch Sommer- und Herbststauden an, die entweder einen schattigen oder sonnigen Platz brauchen oder vornehmlich für den Steingarten gedacht sind“, erläutert Jürgen Kusserow, stellvertretender Leiter. „Bei den Sträuchern sind derzeit die Zierquitten in fast allen Farben von Weiß bis Rot und der Blumenhartriegel sehr gefragt. Schön sind natürlich auch Zierkirschen und Magnolien, wie man sie heute in vielen Vorgärten bewundern kann. Es macht schon richtig Spaß, die passende Farbe und die geeignete Sorte für den Garten zu finden.“
Damit auch der gärtnerische Erfolg eintritt, ist das Pflanzen-Centrum der richtige Ort, sich auch über allgemeine Fragen zum Garten, zur Düngung, zum richtigen Pflanzenschutz und zur Rasenpflege zu informieren.

Region (MB). Kisten und Kübel können immer wieder verwenden. Doch  sollte man sie zunächst reinigen, um Pilzbefall vorzubeugen. Perfekt ist es, die Wasserabflusslöcher vor dem Bepflanzen mit einem Vlies oder Tonscherben abdecken, damit die Erde später nicht herausfällt. Da blühende und fruchttragende Pflanzen viel Wasser benötigen, ist eine Drainageschicht am Topfboden, zum Beispiel aus Blähton, empfehlenswert. Darüber wird etwas Erde gestreut. Für einen üppig blühenden Balkon ist Dünger unerlässlich. Vor dem Einsetzen der Pflanzen kann direkt Langzeitdünger eingebracht werden, zum Beispiel in Kugelform: So kann man schon bei der Pflanzung dafür sorgen, dass die Balkonpflanzen die ganz Saison bestens ernährt sind. Die Langzeitdüngerkugeln wirken dort, wo die Pflanze Nährstoffe aufnimmt: an den Wurzeln. Die Kugeln sollten daher auf der schattigeren Seite des Pflanzkastens eingesetzt werden. Für Tomaten und andere Gemüsesorten gibt es einen speziellen Mix aus Nähstoffen und Spurenelementen.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren