Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Mit Vitamin C gesund durch Herbst und Winter - Märkischer Bote Mit Vitamin C gesund durch Herbst und Winter Mit Vitamin C gesund durch Herbst und WinterMärkischer Bote
Dienstag, 7. Februar 2023 - 11:43 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Wolkenlos
-3°C
 
epaper
Anzeigen

Mit Vitamin C gesund durch Herbst und Winter

Gesundheit | Von | 18. November 2022

Orangen

Besonders im Herbst und Winter benötigt der Körper ausreichend Vitamin C, um die Abwehrkräfte in der kalten Jahreszeit zu stärken. Klassiker unter den Vitamin-C-Lieferanten sind Orangen und andere Zitrusfrüchte. Foto: pixabay

Region (MB). Nun ist sie wieder da: die kalte Jahreszeit und mit ihr das Risiko, sich eine Erkältung oder Grippe einzufangen. Auch wenn eine gesunde, ausgewogene Ernährung das ganze Jahr über wichtig ist, ist eine vitaminreiche Kost Wer während der Herbst- und Winterwochen für das Immunsystem besonders wichtig. Das ist vor allem mit zunehmendem Alter wichtig, da unsere Immunabwehr schwächer wird. Mit welchen Lebensmitteln können wir nun die Abwehrkräfte in der kalten Jahreszeit besonders stärken? Keine Frage: Das überlebenswichtige Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt, ist die Nummer 1 unter den Vitaminen, geht es um die Stärkung des Immunsystems. Es wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und schützt vor Zellschädigungen durch freie Radikale. Das wohl bekannteste aller Vitamine steckt vor allem in vielen Obst- und Gemüsesorten. Zu den Klassikern unter den Vitamin C-Lieferanten zählen Orangen, Zitronen, Grapefruit und andere Zitrusfrüchte. Aber auch Hagebutten, Sanddorn, schwarze Johannisbeeren und Kiwis enthalten wie auch Fenchel und rote Paprika, Petersilie und Bärlauch vergleichsweise viel Vitamin C. Nicht zu vergessen sind Wintergemüse wie Brokkoli, Grün- und Rosenkohl. Der empfohlene Tagesbedarf für Erwachsene liegt bei 100 Milligramm Vitamin C. Die sind zum Beispiel mit einem Glas Orangensaft oder einen halben Paprika erreicht. Wer anhaltend gestresst ist oder unter Erkrankungen wie zum Beispiel Diabetes leidet, hat ebenso wie Schwangere und Stillende einen höheren Vitamin C-Bedarf. Ist die Zufuhr an Vitamin C zu gering, kann sich das durch erhöhte Anfälligkeit für Infekte und schlechte Wundheilung bemerkbar machen. Hilfreich ist die Regel ‚Fünfmal eine Hand voll Obst und Gemüse am Tag‘. Sorge, dem Körper zu viel des Power-Vitamins zuzuführen, muss niemand haben. Überflüssiges Vitamin C scheidet der Körper über den Urin aus.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: