Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Immer beste Sicht auf die Flammen - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 14. Oktober 2019 - 09:10 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter
14°C
 

Anzeige

Immer beste Sicht auf die Flammen

18. November 2016 | Von | Kategorie: Bauen & Leben |

Immer beste Sicht auf die Flammen

Wirkt sehr ansprechend: ein Kamin mit dazugehörigem Holzregal. Damit holt man sich den Geruch des Waldes in die eigenen vier Wände
Foto: PR

Die Ofen- und Kamintrends für den bevorstehenden Winter vom Lausitzer Fachmann

Cottbus (trz). Temperaturen nahe des Gefrierpunktes. Beständiger Nieselregel. Stürmischer Wind. Wer sehnt sich bei diesem Novemberwetter nicht nach wohliger Wärme? Dafür sorgen natürlich Öfen und Kamine. Mehr noch: Beim abendlichen Entspannen mal einfach in die Flammen schauen. Genießen, wie das Kaminholz knackt und knistert und dazu ein gutes Buch. Was gibt es in den kommenden Wochen und Monaten Schöneres?
Tatsächlich haben Ofen- und Kaminbauer derzeit Hochsaison. Der Trend für den Winter 2016/2017 sind moderne, formschöne Kamine mit guter Sicht auf das Feuer, erklärt Stefan Schultchen, Geschäftsführer der Genossenschaft des Ofensetzerhandwerks e.G in Cottbus. Gefragt sind darüber hinaus Kaminöfen mit zusätzlichem Speicher inklusive Kachel- oder Steinverkleidung sowie Heizkörper in klar betonter Speicherbetonoptik, alternativ aus reinem Guss. Nicht zuletzt liegen verschiedenste Kachelfarben voll im Trend. Dafür gibt es eine riesige Farbauswahl.
Ohnehin Öfen und Kamine! Diese werden in der Regel als Zusatzheizung zu vorhandenen Öl- oder Gasheizungen installiert.

Immer beste Sicht auf die Flammen


Ebenfalls reizvoll: ein schmucker Kaminofen mit eleganter Steinverkleidung. Die Fachbetriebe Ihres Vertrauens beraten gern und kompetent und übernehmen natürlich auch den Einbau Foto: PR

Wärme kommt schnell

Außerdem gibt es technisch hochwertige Ganzhausheizungen im Ofenbau. „Hier müssen im Vorfeld verschiedene Parameter geprüft werden“, erklärt Stefan Schultchen. Hauptvorteil von Öfen und Kaminen ist die schnelle Wärmeerzeugung. Zudem funktionieren sie autark, also auch bei Stromausfall. Nicht zuletzt ist das Heizen mit Kohle und Holz nach wie vor deutlich günstiger als mit Gas oder Öl.
Wer auf den Geschmack gekommen ist und sich einen Kamin bzw. Ofen einbauen lassen möchte, sollte verschiedene Dinge beachten. Beispielsweise, ob ein Schornstein vorhanden ist und wenn ja, ob dieser zur Feuerung mit Festbrennstoffen geeignet ist. Auskunft erteilt dafür der Schornsteinfeger. Zudem wird zu einer Überprüfung der Standsicherheit der Kaminanlage geraten. Möglicherweise muss ein separates Fundament errichtet werden. Ohnehin ist es am besten, so sagt es Fachmann Schultchen, wenn der Einbau durch einen Fachbetrieb übernommen wird. Vor Inbetriebnahme muss der Schornsteinfeger die Anlage abnehmen.
Auch für kleinere Wohnungen gibt es ansprechende Kamin- und Ofenvarianten. Sollte kein Schornstein vorhanden sein, kann auch ein kleiner Bioethanol- oder Elektrokamin für Gemütlichkeit sorgen.

Reizvolle Flamme

Manche Kamine bzw. Öfen werden mit Erd- oder Flüssiggas betrieben. Die beiden Vorteile: ein reizvolles Flammenbild und die Erzeugung von Wärme. „So etwas ist für Kunden ideal, die nicht mit Holz oder Kohle heizen möchten oder keinen Lagerplatz haben“, erklärt Schultchen.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren