Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Ratgeber Bauen & Leben: Aus Alt wird Neu - Märkischer Bote Ratgeber Bauen & Leben: Aus Alt wird Neu Ratgeber Bauen & Leben: Aus Alt wird NeuMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 07:32 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Mainly clear
15°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Ratgeber Bauen & Leben: Aus Alt wird Neu

Bauen & Leben | Von | 2. November 2018

Ob vom Fachmann oder auf eigene Faust, Treppen und Möbel im neuen Glanz erstrahlen lassen.

Region (MB). Alles im Leben ist einem Wandel unterworfen. Hier ist die Treppe abgenutzt und da passt das alte Möbelstück nicht mehr in den aktuellen Geschmack. Wo bei dem einem der Profi ran sollte, können Möbelstücke ganz einfach selber aufgewertet werden. Oder mit dem Upcycling-Verfahren frischen Wind in die Wohnräume bringen.

Steintreppe vorherAlte Treppe
Der tägliche Gebrauch der Treppe führt früher oder später zur Abnutzung. Nicht nur das optische Bild verändert sich negativ. Mit der stetigen Abnutzung geht auch ein erhöhtes Sicherheitsrisiko hervor. Dann hilft nur eines: Renovieren. Und zwar vom Fachmann aus der Region.
Der weiß am besten, wie man ältere Treppen wieder auf Vordermann bringt.  Aus einer großen Auswahl an unterschiedlichen Dekoren  und Oberflächen wird die Wunschoptik ausgewählt.  Die maßgefertigten Stufen werden dann zum Wunschtermin einfach auf die alten Stufen montiert. Wangenverkleidung sowie Geländer Neubau werden

Steintreppe nachher

Aus Alt mach Neu – Die Steintreppe, die vorher unschön anzusehen war und ein Sichherheitsrisiko bürgte, erstrahlt nach der Renovierung durch den Fachmann im neuen Glanz | Fotos: Renovierungsfachbetrieb Schwuchow

selbstverständlich mit angeboten. Der Renovierungsfachbetrieb Schwuchow aus Ortrand ist hierfür der richtige Ansprechpartner. Beratend stehen die Mitarbeiter ihren Kunden zur Verfügung oder man lässt sich auf der Lausitz Messe von ihnen informieren.

Upcycling
Beim Upcycling geht es schlichtweg darum aus alten, vermeintlich wertlosen Materialien etwas Neues herzustellen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Kaputter Schmuck, Gummistiefel, Feuerwehrschläuche, Stoffreste, Altfliesen, kaputte Bettlaken, Dosen oder Marmeladengläser – aus allem lässt sich etwas neues herstellen, wenn die erwähnt die Fantasie und das handwerkliche Geschick es zulässt. Jeder kennt den Trend aus Euro-Paletten vom Regal über den Couchtisch bis zum Sofa so ziemlich alles zu bauen, was möglich ist und gefällt. Der Erfolg dieser Idee ist auch dem Umstand geschuldet, dass egal welches neue Produkt entsteht: Es ist ein Unikat und somit das Gegenteil zur individuellen Massenanfertigung.  Neben der Individualität spielt auch das Bewusstsein etwas für die Umwelt und Natur getan zu haben, beim Kauf eine große Rolle. Die Wegwerfmentalität haben viele Kunden des Upcycling im Blick und wollen hier einen Beitrag dazu leisten, dass weniger Müll entsteht.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: