Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Abnehmen mit Sport - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 18. September 2020 - 19:13 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
19°C
 

Anzeige

Region: Abnehmen mit Sport

6. März 2020 | Von | Kategorie: Gesundheit, Ratgeber |

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

Mit Sport und guter Ernährung purzeln die Kilos

Region (MB/AR). Wer abnehmen will, sollte neben der gesunden Ernährung auch darauf achten genug Sport zu treiben. Für Erfolgserlebnisse sollte aber einiges beachtet werden. Es empfiehlt sich etwa nicht zu versuchen über einen kurzen Zeitraum hinweg möglichst viel Gewicht zu verlieren. Stattdessen sollte man versuchen eine Methode zu finden um sich zum Sport zu motivieren. Zuerst sollte man darüber nachdenken welche Sportart einem am meisten Spaß macht. Hat man etwa am Joggen keine Freude, bieten sich viele Alternativen wie etwa Klettern, Gewicht heben oder Fußball an. Als nächstes sollte man auf die Regelmäßigkeit achten. Empfohlen wird dabei wenigstens zwei- bis  dreimal pro Woche zu trainieren. Beim Abnehmen kann es sich zudem als hilfreich erweisen, wenn man sich genau über seine Motivation klar wird. So ist Sport etwa ein gutes Mittel, um gegen Rückenschmerzen, Herzprobleme oder ein niedriges Energielevel vorzugehen.
Auch für Menschen die unter
Depressionen leiden kann Sport eine hilfreiche Ergänzung zur Therapie sein.
Zusätzlich kann der Aufbau von Muskeln beim Abnehmen helfen. Diese verbrennen nicht nur während des Sports, sondern auch in Ruhephasen Fett und verhindern zudem, dass die Haut schlaff wird und verbessern Cellulite.
Neben dem Muskeltraining sollte die Proteinzufuhr nicht vergessen werden, um die Erhaltung der bereits bestehenden Muskeln zu sichern. Wer trainiert und dabei zu wenig isst, baut keine Muskeln auf und kann zudem unter Erschöpfungserscheinungen und Heißhunger leiden.
Nicht vergessen werden sollte auch, sich vor und nach dem Training ausgiebig aufzuwärmen bzw. zu dehnen um Verletzungen und starkem Muskelkater vorzubeugen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist ebenso sehr wichtig. Auch der Schlaf spielt eine wichtige Rolle beim Abnehmen. Idealer Weise sollte die Nachtruhe sechs bis acht Stunden dauern. Zudem ist auch zu beachten, dass vor dem Zubettgehen nichts mehr gegessen werden sollte, um den Körper nicht zusätzlich mit der Verdauung der Nahrung zu belasten.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren