Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Region: Welcher Anlagetyp bin ich? - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 21. Februar 2020 - 13:58 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
7°C
 

Anzeige

Region: Welcher Anlagetyp bin ich?

7. Februar 2020 | Von | Kategorie: Ratgeber, Recht & Finanzen |

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!

Für wen sich eine Investition in Edelmetalle eignet

Region (MB). Wie bei Essen oder Kleidung haben Menschen auch bei der Wahl ihrer Geldanlagen unterschiedliche Vorlieben. Während einige Personen mit Ausblick auf hohe Gewinne bereit sind große Risiken einzugehen legen andere mehr Wert auf Sicherheit. Auch ob man lieber sofort große Mengen investiert, oder lieber jeden Monat kleinere Beträge anlegen will ist Ansichtssache. Eine bereits seit langer Zeit sichere Anlagequelle ist Gold. Wer sich entscheidet in das Edelmetall zu investieren, sollte jedoch wissen, dass dieses nicht für schnelle Spekulationen taugt, sondern eher als mittel bis langfristige Anlage zur Absicherung angesehen werden sollte. Ein weiterer Vorteil von Anlagegold ist, dass es von der Mehrwertsteuer befreit ist. Bei der Investition in andere Edelmetalle, wie Silber oder Platin, besteht aufgrund der stärkeren Schwankungen ein größeres Risiko. Eine gute Möglichkeit ist eine gute Investmentmischung.
Wer etwa zu 70 Prozent in Gold, 20 Prozent in Silber sowie jeweils 5 Prozent in Platin und Palladium anlegt, hat sowohl ausreichend Sicherheit durch den hohen Goldanteil als auch gute Wachstumschancen dank der anderen Edelmetalle. Zudem entfallen später bei dem Verkauf aus dem Privatbesitz die Spekulationssteuern, vorausgesetzt die Edelmetalle wurden für mindestens ein Jahr gehalten.
Wer in Gold investieren will muss sich zudem entscheiden, ob er lieber auf Münzen oder Goldbarren zurückgreifen will. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Die Herstellungskosten der Barren sind vergleichsweise geringer, daher sind sie für diejenigen geeignet die viel auf einmal investieren wollen. Der Nachteil ist, dass es später nicht möglich ist kleine Goldmengen zu veräußern. Münzen sorgen im Vergleich für eine größere Flexibilität und sind vor allem gut für sammelfreudige Menschen geeignet.
Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass Anlagemünzen und nicht Sammelmünzen erworben werden. Sammelmünzen sind nämlich als Geldanlage eher ungeeignet, da sie nicht den reinen Materialwert abbilden.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren