Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Strom und Wärme im grünen Bereich - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 14. Oktober 2019 - 08:37 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Wolkenlos
14°C
 

Anzeige

Strom und Wärme im grünen Bereich

9. Juni 2017 | Von | Kategorie: Bauen & Leben |

Strom und Wärme im grünen Bereich

Frank Nowka demonstriert die SolarLüftung vom 22. bis 25. Juni von 9 bis 17 Uhr Im Teschnitzweg 22 in Spremberg
Foto: Jens Kurze

In der „Woche der Sonne“ beraten Fachleute aus den Bereichen Energie, Wärmeversorgung,

Wohnen und Bauen vor Ort zum Einsatz von erneuerbarer Energie in Gebäuden.

Region (MB/jk). Die Kraft der Sonne nicht nur zur Stromerzeugung oder zum Heizen, sondern auch zum Lüften im Haus einzusetzen- das ist noch nicht so bekannt, aber mit so genannten SolarLuft-Anlagen möglich. Die Anschaffung dieser innovativen Technik für Hausbesitzer wurde mit den seit April 2015 geltenden neuen Förderrichtlinien des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Kraft noch attraktiver. Die Firma Frank Nowka Heizsysteme in Spremberg hat sich auf diese innovativen Heizungs-und Lüftungssysteme spezialisiert und stellt sie in der „Woche der Sonne“ vor. Das ausreichende Lüften von Häusern und Wohnungen über das Öffnen der Fenster  wird oft  vernachlässigt oder ist wegen Abwesenheit nicht möglich.  Zu wenig Sauerstoff und eine zu hohe Luftfeuchtigkeitkeit, muffiger Geruch  und schlimmstenfalls Schimmelbildung können die Folge sein. Dieses Problem steht bei Nasszellen, Kellern, Nebengebäuden oder leerstehenden Ferienwohnungen.
SolarLuft-Anlagen sorgen automatisch dafür, dass die Luftqualität im Haus deutlich verbessert wird. Sie verhindern zudem durch die solare Luft-Vorwärmung unnötige Energieverluste durchs Lüften. Und so funktioniert es: Die Sonne treibt über eine Solarzelle den Ventilator an, frische Außenluft wird gefiltert und durch den wärmegedämmten Luftkollektor aus Aluminium gesaugt. Diese frische Luft wird dabei aufgeheizt und über ein isoliertes Rohr ins Haus geleitet. Wenn die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist, schaltet das System mit Hilfe eines Thermostats automatisch ab. Durch den vom Ventilator erzeugten Druckströmt die erwärmte Frischluft von Raum zu Raum und entweicht über Abluftöffnungen auf der anderen Gebäudeseite. Laut Angaben des Herstellers erneuert eine SolarLüftung bei guter Solarleistung die komplette Raumluft in weniger als einer Stunde.Sobald die Sonne scheint sind diese Solar-Luftkollektoren also eine Quelle für frische und warme Luft. Da Luft weder einfriert noch kocht, sind Luftkollektorsysteme sehr betriebssicher – egal ob nur ein oder mehrere hundert Quadratmeter groß. Die Kollektoren arbeiten dabei immer ertragsoptimal als Niedertempera-
turheizung.  Es kommen weder Wasser noch andere Kältemittel zum Einsatz, stattdessen wird direkt die Luft erwärmt und ins Haus transportiert. Mit den hier angebotenen Kollektoren ist nicht einmal ein Stromanschluss erforderlich. Eine Wandmontage kommt den Warmluftkollektoren wegen des Einstrahlungswinkels der Sonne entgegen, aber auch die Platzierung auf dem Dach ist möglich. Ein nachträglicher Einbau ist bei den meisten Gebäuden unproblematisch, zahlt sich aber durch jahrelange Heizenergieeinsparung dauerhaft aus. Es ist auch nicht notwendig, das gesamte Heizungssystem aufwändig zu sanieren: auch in Kombination mit Kamin- oder Nachtspeicheröfen oder klassischen Heizkörpern können Luftkollektoren bestens eingesetzt werden. Das System funktioniert vollkommen automatisch und sicher, auch bei Abwesenheit.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren