Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Tag der Naturheilkunde - Märkischer Bote Tag der Naturheilkunde Tag der NaturheilkundeMärkischer Bote
Samstag, 25. Juni 2022 - 00:34 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Überwiegend klar
20°C
 
epaper
Anzeigen

Tag der Naturheilkunde

Gesundheit | Von | 1. Oktober 2021

Natürlich-Immun-Stark: Eine gesunde Ernährung als natürliches Heilmittel.

Tag der Naturheilkunde

Zu einer gesunden Ernährung gehören natürlich Obst und Gemüse. Das sorgt nicht nur für die Zufuhr der Vitamine A, C und E, sondern auch von Antioxidantien und Bitterstoffen. Diese stärken und aktivieren die Abwehrkräfte . Foto: pixabay

Region (MB) Jedes Jahr am zweiten Wochenende im Oktober findet der „Tag der Naturheilkunde“ statt. Seit fast 130 Jahren vermittelt der Deutsche Naturheilbund theoretisches und praktisches Wissen, engagiert sich in der Laien-Gesundheitsbildung und fordert, dass die Naturheilkunde ein fester Bestandteil in der medizinischen Aus- und Weiterbildung wird. Das Motto für dieses Jahr lautet: Natürlich – Immun – Stark!
Heilmittel Nummer 1 ist sicherlich eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Bakterien werden oft mit Krankheiten in Verbindung gebracht. Dabei spielen die winzigen Lebewesen eine wichtige Rolle für das Immunsystem des Menschen. Zentrum ist der Darm, in dem rund 1.000 verschiedene Bakterienarten leben. Die Aufgabe dieser Bakterien ist unter anderem die Stärkung des Immunsystems, das dann wiederum unerwünschte Keime unschädlich macht. Eine große Artenvielfalt an Bakterien stärkt also das Immunsystem. Der Mensch selbst muss dafür eigentlich nicht viel tun – außer sich abwechslungsreich und gesund zu ernähren. Hier einige Tipps: Viel frisches Gemüse und Obst essen, und zwar möglichst bunt und saisonal. Das sorgt nicht nur für die Zufuhr der Vitamine A, C und E, sondern auch von Antioxidantien und Bitterstoffen. Diese stärken und aktivieren die Abwehrkräfte. Empfehlenswert sind Radicchio, Chicorée, Rucola und alle Kohlsorten. Aber auch Klassiker wie Karotten, Spinat und Fenchel unterstützen das Immunsystem. Vollkornmehl enthält viele Ballaststoffe, die für einen gesunden Darm sorgen. Darüber hinaus liefert es wertvolle Mineralstoffe und Vitamine. Vor allem Zink, Eisen und Selen sind besonders wichtig. Die Spurenelemente finden sich in Haferflocken, Hirse, Paranüssen, Sonnenblumen- und Kürbiskernen. Gewürzen wie Ingwer, Kurkuma, Chili, Curry, Muskat und Kreuzkümmel sind reich an ätherischen Ölen, unterstützen das Immunsystem beim Kampf gegen Viren – und schmecken gut. Wichtig ist auch viel trinken: Ideal sind 1,5 bis 2 Liter Wasser pro Tag. Dafür reicht Leitungswasser – aufgepeppt mit Zitronen- und Orangenscheiben oder Ingwerstückchen schmeckt es nicht nur besser, sondern stärkt zugleich das Immunsystem.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: