Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Tipps für eine gute Gesundheit: So bleibt das Immunsystem auf Trab - Märkischer Bote Tipps für eine gute Gesundheit: So bleibt das Immunsystem auf Trab Tipps für eine gute Gesundheit: So bleibt das Immunsystem auf TrabMärkischer Bote
Donnerstag, 29. September 2022 - 19:17 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
12°C
 
epaper
Anzeigen

Tipps für eine gute Gesundheit: So bleibt das Immunsystem auf Trab

Gesundheit | Von | 12. August 2022

Gesundheit

Obst und Gemüse gehören zu einer gesunden Ernährung und unterstützen das Immunsystem, damit Infekte besser abgewehrt werden können. Wer unter Appetitlosigkeit leidet, kann Defizite durch Trinknahrung aus der Apotheke ausgleichen.
Foto: O. Kachmar

Region (txn). Die körpereigenen Abwehrkräfte sind von Natur aus in der Lage, viele Viren und Bakterien abzuwehren. Ein intaktes Immunsystem ist deswegen die beste Vorsorge gegen Erkrankungen. Wer gesund bleiben will sollte dabei einiges beachten. Ausreichend Schlaf ist besonders wichtig. Wenn die Nachtruhe fehlt, kann sich der Körper nicht regenerieren und auch der Stoffwechsel leidet. Beides erhöht die Infektanfälligkeit. Erwachsene sollten deswegen sieben bis acht Stunden schlafen. Auch reichlich Bewegung an der frischen Luft ist wichtig. Sie kann dabei helfen die Körperzellen zu aktivieren, die Durchblutung anzuregen und Stress abzubauen. Bei Sonnenschein bildet der Körper zudem Vitamin D, das wichtig für die Abwehrkräfte ist. Insbesondere bei den jetzigen idealen Wetterverhältnissen bieten sich eine Vielzahl von Aktivitäten, vom Spaziergang im Park bis zur Joggingrund, an. Wer lang aktiv ist sollte aber auch auf keinen Fall vergessen ausreichend zu trinken.
Bei zu geringer Flüssigkeit Aufnahme wird der Körper in seinen Funktionen eingeschränkt, deswegen sollte man bereits vorsorglich regelmäßig etwas trinken und nicht erst wenn das Durstgefühl einsetzt. Täglich sollten dabei anderthalb bis zwei Liter Wasser oder ungesüßter Tee eingenommen werden, um Kreislauf und Stoffwechsel zu optimieren. Da sich rund 70 Prozent der Immunzellen im Darm befinden, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig. Empfehlenswert sind Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Vollkornprodukte. Am besten greift man passend zur Saison auf Produkte regionaler Anbieter zurück. Als Alternative für Senioren, die nur noch wenig essen, kann der Speiseplan stattdessen um nährstoffreiche Trinknahrung ergänzt werden.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: