Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Präventionsrat in Forst neu gegründet - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 25. Oktober 2021 - 01:06 Uhr | Anmelden
  • Präventionsrat in Forst neu gegründetPräventionsrat in Forst neu gegründet

Präventionsrat in Forst neu gegründet

Präventionsrat in Forst neu gegründet
5°C
 

Anzeige

Präventionsrat in Forst neu gegründet

19. Februar 2016 | Von | Kategorie: Forst & Döbern |

Sicherheit wird in Forst nun auf mehrere Schultern verteilt:
Forst (mk). Am Mittwoch, 17.2. wurde in Forst der Präventionsrat neu gegründet. Bürgermeister Philipp Wesemann drückt sich vorsichtig so aus: „Um das Sicherheitsgefühl der Forster steht es nicht zum Besten“. Bis 2011 gab es bereits einen Präventionsrat. Dieser bestand jedoch lediglich aus der Verwaltung und der Polizei sowie der Staatsanwaltschaft. Zudem gibt es bereits einen guten Austausch zwischen der Bundespolizei und dem Ordnungsamt. Mit der Neugründung soll der Präventionsrat auf breite Beine gestellt werden. Neben dem Bürgermeister, dem Verwaltungsvorstand für Finanzen, dem Fachbereich Ordnung und Sicherheit gehören zum Rat auch der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Dietmar Tischer, der Forster Gewerbeverein, der Seniorenbeirat, der Verband der Kleingärtner sowie die Bundes- und Landespolizei. Der Rat ist dadurch nicht mehr allein ein Teil der Verwaltung sondern der Gesellschaft, erklärt der Bürgermeister. Themenbezogen kann der Teilnehmerkreis auch erweitert werden. Die Federführung des Rates hat der stellvertretende Bürgermeister Jens Handreck übernommen. Besonderes Augenmerk wird auf Eigentumsdelikte wie Einbrüche und Diebstähle gelegt. Aber auch der Drogenkonsum wird ein Thema sein. In der nächsten Runde Anfang April werden Projekte und Maßnahmen diskutiert, um das Sicherheitsgefühl in der Stadt wiederherzustellen.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren