Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
28. Gala des Sports in Cottbus am 25.1.19 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 18. September 2019 - 19:40 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Klare Nacht
13°C
 

Anzeige

28. Gala des Sports in Cottbus am 25.1.19

1. Februar 2019 | Von | Kategorie: Cottbus, Top-Themen |

Sportlerfamilie feierte wieder in der Sparkasse / Erfolgreiche Atlethen und Ehrenamtler gewürdigt.

28. Gala des Sports in Cottbus am 25.1.19

Als erfolgreichste Mannschaften des Jahres 2018 ehrte die Stadt Cottbus die Teams der Feuerwehrsportlerinnen und der Feuerwehrsportler, die den dritten bzw. zweiten Plartz bei der WM erzielten, die LHC-Junioren für ihren Aufstieg zur 1. Bundesliga, die Billardkegler aus Saspow für ihren Aufstieg in die 2. Bundesliga und (nicht im Bild) die Trampolinsynchronturner Max Budde und Caio Lauxtermann für ihren zweiten Platz bei der Jugensweltmeisterschaft | Fotos: J. Hnr.

Cottbus (hnr.) Etwa ein Viertel aller Einwohner der Stadt sind in den 146 Sportvereinen organisiert und treiben Sport – teils bis ins höchste Alter. Weltmeister und Olympiasieger kommen aus Cottbus, aber vor allem diese Breite rechtfertigt den Begriff „Sportstadt“, der bei der 28. Gala des Sports am Freitag, 25.1.19, in „der Guten Stube“ der Sparkasse Spree-Neiße, der Haupthalle am Breitscheidplatz, immer wieder fiel. Alt-OB Waldemar Kleinschmidt hatte diesen sportlichen Empfang einst in der Mensa eingeführt; seit 22 Jahren richtet ihn außerordentlich großzügig die Sparkasse aus und erweist sich auch damit als „ziemlich bester Freund des Sports“, wie Vorstand Ralf Braun formulierte, der als Vorsitzender der Deutschen Olympischen Gesellschaft Cottbus-SPN Sabine Offermann von der Bauhausschule und PSV-Schwimmtrainer Uwe Sachse mit der Leistungsplakette der DOG ehrte und zusammen mit Sparkassenchef Ulrich Lepsch und Oberbürgemeister Holger Kelch DOG-Ehrennadeln an Sportlehrerin Chistine Megel von der Erich-Kästner-Schule und Jörg Förster von der SG Sachsendorf verlieh.

28. Gala des Sports in Cottbus am 25.1.19

Ballwechsel auf der Miniplatte: Karl-Heinz Nossia (90) gegen Moderator Christian Mattheé, im Hintergrund Seniorsportlerin (im Marathon) Waltraud Geißler

Die Würdigung des Ehrenamtes, ohne das Breitensport gar nicht möglich wäre, stand auch für den Stadtsportbund im Vordergrund. Vorsitzender Olaf Wernicke ehrte mit dem OB und Sparkassen-Vorständen Sylvia Mittag vom Gymnastikverein und Alexander Pohlan von VfB mit Ehrennadeln sowie Tauchklub-Präsident Sven Kinderman und und Tanztrainerin Manja Koal mit dem Ehrenpokal aus. Tischtennis-Oldie Karl-Heinz Nossia (90) und Marathonläuferin Waltraus Geißler wurde zu Seniorsportlern des Jahres 2018 ernannt; Juniorsaportler sind Marie Scheppan, Vieze-Junioren-Olympiasiegerin über 400 Meter, und Anton Höhne, der bei der Junioren-WM im 1000-m-Zeifahren Bronze holte.
Die Stadt ehrte neun Sportlerinnen und sieben Sportler sowie fünf Mannschaften für besondere Leistungen (siehe www.maerkischerbote.de).
Während der Gala mit 400 Gästen zeigten junge Kampfsportler und Mädchen der Tanzgymnastik ihre Übungen. OB Holger Kelch demonstrierte, wie schwierig es sein kann, einen Ball zu jonglieren; das aber sollten Cottbuser können, wenn am 23. Mai 2019 beim Deutschen Sportabzeichentag auf dem Weg ins DFB-Pokalfinale eine neue Stadtwette ausgetragen wird.
Ein opulentes Buffet bildete den Rahmen für interessante Gespräche unter Sportlern und Sportförderern. Beifall gab es dabei für Showtanz der Karnevalisten.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren