Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Adventszeit in der Lausitz - Märkischer Bote Adventszeit in der Lausitz Adventszeit in der LausitzMärkischer Bote
Dienstag, 4. Oktober 2022 - 22:58 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Wolkig
10°C
 
epaper
Anzeigen

Adventszeit in der Lausitz

Spree-Neiße | Von | 23. November 2018

Tanne für Kolkwitz

Am Mittwochmorgen wurde vor dem Kolkwitzer Rathaus eine zwölf Meter hohe Nordmanntanne aufgestellt. Als eingespieltes Team bewies sich der Bauhof der Gemeinde beim Aufstellen und Anbringen der Lichter. Leuchten wird der Baum am Montag nach dem Totensonntag. Ein großes Danke geht an die Spenderin der Nordmanntanne, Marion Koal aus Kolkwitz F.: Gemeinde Kolkwitz

Besinnliche Vorweihnachtszeit in Kolkwitz, Drebkau und Dissen-Striesow

Region (MB). Klein aber Ho! Ho! ist der Kolkwitzer Wichtelmarkt. Fernab des Trubels und der Alltagshektik kann sich am kommenden Samstag bis 20 Uhr ganz besinnlich auf die Weihnachtszeit eingestimmt werden. Das Gelände an der Kirche und der Feuerwehr bietet viel Platz, um mit der ganzen Familie einen abwechslungsreichen Nachmittag zu verbringen. Los geht es hier mit dem Gottesdient um 14 Uhr und eine halbe Stunde später schauen alle Kinder ganz neugierig um sich. Schließlich wird der Weihnachtsmann mit seiner Pferdekutsche persönlich erwartet. Bis 15 Uhr ist der Rauschebart auf der Bühne zu Gast und danach auf dem Marktgelände unterwegs. Das Programm bietet Vielfalt von Livemusik mit Doris Andreas, Vorführungen von Marikas Tanzakademie und Happy Bibo bis hin zum Auftritt des Schulchores. Bläsermusik versprüht akustisch weihnachtliches Flair über das Gelände. In der Wichtelwerkstatt wird gebastelt, getöpfert und gefilzt, so dass bei der kreativen Handarbeit Groß und Klein auf ihre Kosten kommen. Zum Wichtelmarkt gehören auch wieder Marktstände, die zum Bummeln am Adventssamstag einladen sowie das Ziehen von Kerzen, das Backen von Stockbrot, die Fahrt mit der Ponykutsche oder das Stöbern beim Bücherflohmarkt. Keramik, Schnitzereien, Strickereien und vieles gibt es zu kaufen und zu bestaunen. Zudem ist Leierkastenmusik zu hören. Der kulturelle Höhepunkt in diesem Jahr ist das Konzert der „Glory Gospel Singers“ aus New York in der Kolkwitzer Kirche. Ab 17.30 Uhr ertönen hier Melodien wie „Amazing Grace“ oder „Oh holy Night“. Einlass ist um 16.30 Uhr. Der Chor gehört zu den gefragtesten Gospelchören in Deutschland. Karten gibt es im Vorverkauf im Rathaus, in der Bibliothek (A.Bebel Str.77) und in der Postfiliale Berliner Straße 12.

Im Steinitzhof in Drebkau hat sich ebenfalls das Christkind angemeldet, hier natürlich ein Tag später am ersten Advent, 2. Dezember. Ab 14 Uhr wird hier die Adventszeit eingeläutet. Der Steinitzhof bietet Überraschungen für Groß und Klein. Auf dem Weihnachtsbasar finden sich die ersten Geschenkideen oder man wird in der Bastelstube kreativ.

Wichtelmarkt Kolkwitz gespiegelt

Am kommenden ersten Dezemberwochenende wird die Weihnachtszeit in der Lausitz sinnlich eingeläutet. Wie hier auf dem Kolkwitzer Wichtelmarkt am 1. Dezember kommt der Weihnachtsmann zu Besuch Foto: I. Höhne

Für das leibliche Wohl sorgt der Rasthof Domsdorf. Feuerzangenbowle, „Steinitzer Alpen Kräuter-Tee“ aus dem Samowar, Bauernbrot oder frisch geräucherter Speck erfreuen jeden Gaumen.
Traditionell zum ersten Advent eröffnet um 15 Uhr das Heimatmuseum Dissen die Weihnachtsaustellung mit dem Weih- nachtssingen des Chores „Łužyca“ in der örtlichen Kirche. In der Ausstellung im Heimatmuseum werden unter dem Titel „Weihnachtliches aus Papier und Pappe“ unter anderem historischer Drehbaumschmuck, Andachts- und Oblatenbilder, Postkarten und Weihnachtskrippen aus Papier und Pappe gezeigt.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: