Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Musikschüler aus Spree-Neiße erfolgreich beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" - Märkischer Bote Musikschüler aus Spree-Neiße erfolgreich beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" Musikschüler aus Spree-Neiße erfolgreich beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert"Märkischer Bote
Montag, 27. Mai 2024 - 17:04 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
26°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Musikschüler aus Spree-Neiße erfolgreich beim Landeswettbewerb “Jugend musiziert”

Spree-Neiße, Top-Themen | Von | 21. März 2023

Arne Deinert und Juno Bennewitz

Mit einem 1. Platz für Arne Deinert und dem Sonderpreis für die beste jugendliche Begleitung für Juno Bennewitz schaut die Städtische Musikschule Guben stolz auf die Leistung ihrer Schüler beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Potsdam. Foto: Stadt Guben

Region (MB). Unter der Schirmherrschaft von Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke fand am vom 16. bis 18. März 2023 in Potsdam der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ statt.
329 Kinder und Jugendliche aus ganz Brandenburg hatten sich in drei Regionalwettbewerben für den Landesausscheid qualifiziert. Darunter auch eine Schülerin sowie zwei Schüler der Musik- und Kunstschule des Landkreises Spree-Neiße „Johann Theodor Römhild“.
William Lippert erreichte in der Kategorie „Drum-Set (Pop)“ 22 Punkte und damit einen zweiten Preis. Auch Theodor Teske konnte sich in der Kategorie „Gitarre (Pop)“ über 22 Punkte und einen zweiten Preis freuen. Hanna Schiemenz, die bereits im vergangenen Jahr in der Kategorie „Zupfensemble“ den Landkreis bis zum Bundeswettbewerb vertreten durfte, überzeugte die Jury auch 2023. Mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten erhielt sie den ersten Preis und zusätzlich den Sonderpreis für die höchste Wertung in der Kategorie „Gitarre (Pop)“.

Hanna Schiemenz an der Gitarre

Mit der vollen Punktzahl von 25 Punkten erhielt Hanna Schiemenz den ersten Platz sowie einen Sonderpreis und qualifizierte sich für den Bundeswettbewerb “Jugend musiziert”. Foto: Uwe Hauth

Damit ist die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb verbunden, wo sie erneut die Musik- und Kunstschule „Johann Theodor Römhild“ und den Landkreis Spree-Neiße vertreten wird.
Auch Arne Deinert und Juno Bennewitz von der Städtischen Musikschule „Johann Crüger“ aus Guben überzeugten mit tollen Leistungen. In der Kategorie Drumset/Pop Solo spielte der 12-jährige Arne, Juno Bennewitz, ebenfalls 12 Jahre, begleitete ihn bei einem Teil seines Programms. Die Jury war überzeugt und vergab 23 von 25 möglichen Punkten und somit einen 1. Preis. Eigentlich bedeutet, dass die Weiterdelegierung zum Bundeswettbewerb aber dies ist erst ab der nächsthöheren Altersgruppe möglich. Juno erhielt zudem den Sonderpreis für die beste jugendliche Begleitung.
Neben Hanna Schiemenz fahren 92 weitere Kinder und Jugendliche aus Brandenburg zum Bundeswettbewerb, der vom 25. Mai bis 2. Juni 2023 im sächsischen Zwickau stattfinden wird.

 

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: