Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Auf sanften Gleisen wieder im Plan - Märkischer Bote Auf sanften Gleisen wieder im Plan Auf sanften Gleisen wieder im PlanMärkischer Bote
Samstag, 27. November 2021 - 12:51 Uhr | Anmelden
  • Cottbus: Verkehrs-Baustelle Berliner Platz nach Verzögerung gemeistertCottbus: Verkehrs-Baustelle Berliner Platz nach Verzögerung gemeistert

Cottbus: Verkehrs-Baustelle Berliner Platz nach Verzögerung gemeistert

Cottbus: Verkehrs-Baustelle Berliner Platz nach Verzögerung gemeistert
4°C
 

Anzeige

Cottbus: Verkehrs-Baustelle Berliner Platz nach Verzögerung gemeistert

24. Oktober 2014 | Von | Kategorie: Cottbus |

Cottbus: Verkehrs-Baustelle Berliner Platz nach Verzögerung gemeistert

Wieder freie Fahrt am Berliner Platz: Mit Cottbusverkehr-Chefin Cindy Janke (2.v.r.) freuen sich Azubi Pascal Bagehorn, Dietmar Goldhammer, Torsten Zinke, Jürgen Neumann, Christina Giesecke, Baubeigeordnete Marietta Tzschoppe und Azubi Adrian Guthmann (v.l.n.r.)

Cottbus (MB) Fünf neue Weichen und 360 Meter Gleis hat Cottbusverkehr im Bereich Berliner Platz/Berliner Straße erneuert. Die Schienen und der Unterbau aus den 80er-Jahren waren hier stark verschlissen. Die neuen Gleise liegen schalldämmend auf etwa 210 Meter fester Fahrbahn. Auch die Bahnsteige A und B der Haltestelle „Stadthalle“ (Post) sind bei der Gelegenheit barrierefrei ausgebaut und um sechs Meter verlängert worden. Verzögerung, so informiert Cottbusverkehr-Chefin Cindy Janke, hatte es gegeben, weil die speziell angefertigten Weichen nicht fristgerecht hier ankamen. Immerhin konnte die Baustelle vor den Herbststürmen zum guten Ende gebracht werden.
Vier moderne, ebenfalls vergrößerte Wartehallen, mehr Sitzgelegenheiten, akustische und optische Anzeiger für die Abfahrtszeiten runden die transparent gestalteten Haltestellen ab. Finanziert wurde das Projekt durch Eigenmittel der Cottbusverkehr GmbH, Zuwendungen des Landes (890 000 Euro) und aus dem Investitionshaushalt der Stadt (330 000 Euro). Die Kosten beliefen sich auf 1,5 Millionen Euro. Baubeigeordnete Marietta Tzschoppe kommentierte: Wir setzen auch künftig auf unsere Tram!
Seit letzten Sonntag verkehren die Bahnlinien 2 und 5 sowie die Nachtbusse Linie 3N und 5N wieder durch die Berliner Straße bzw. die Bahnhofstraße. Die Haltestellen „August-Bebel-Straße“ und „Stadtmuseum“ werden planmäßig bedient.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren