Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Autovorstellung zum Firmenjubiläum in Cottbus - Märkischer Bote Autovorstellung zum Firmenjubiläum in Cottbus Autovorstellung zum Firmenjubiläum in CottbusMärkischer Bote
Samstag, 13. August 2022 - 23:28 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Stark bewölkt
23°C
 
epaper
Anzeigen

Autovorstellung zum Firmenjubiläum in Cottbus

Cottbus | Von | 24. Juni 2022

Autohaus Härtel

Das Team des Cottbuser Autohauses Härtel hat schnittige und moderne Fahrzeuge der Marken Renault, Dacia und MG im Angebot, übernimmt Service und Reparaturen markenübergreifend in der eigenen Fachwerkstatt, schult Fahranfänger in der eigenen Fahrschule und bietet den Service- und Verkauf für Wohnmobile an. Fotos: Autohaus Härtel & Söhne

Cottbus (MB). Renault- und Dacia- sowie MG-Autohaus, Elektrofahrzeug-Stützpunkt, Fahrschule, Wohnmobil-Verkauf, -Vermietung und -Servicestandort sowie Fachwerkstatt und Reifenlager – das Autohaus Härtel im Cottbuser Norden steht für moderne Mobilität. Mit etwa zwanzig fest angestellten Mitarbeitern begeht das Autohaus Härtel in der Lamsfelder Straße 45. Jubiläum. Passend dazu wird der neue Renault Megane E-Tech eintreffen. „Wir sind ein moderner Mobilitätanbieter“, betont Geschäftsführer Jens Härtel, der das Familienunternehmen gemeinsam mit seinem Bruder René und Vater Reinhard führt und ergänzt: „bereits jetzt sind fast 50 Prozent der Neuzulassungen elektrisch. Unsere Modelle haben die Nische längst verlassen“: Auch in Corona-Zeiten entwickelte sich das Unternehmen weiter. Die Marke MG kam hinzu, Erweiterungsfläche wurde erworben und vieles wurde modernisiert und auf den aktuellsten Stand gebracht.
Vater der heutigen Geschäftsführer Rene und Jens Härtel und auch Vater des Autohauses ist Reinhard Härtel, der sich im Februar 1977, nach abgelegter Meisterprüfung, im Alter von 28 Jahren selbstständig machte. An ein großes Autohaus war damals natürlich noch nicht zu denken. Aus der Doppelgarage auf dem Familiengrundstück am Nordrand wurde eine Reparaturwerkstatt: Seit dem 1. Juli 1977 auch eine Vertragswerkstatt für die tschechische Automarke „Skoda“. Unterstützung bekam Reinhard Härtel von seinem Vater Herbert Härtel, der ihm als gelernter Tischler bei der Erweiterung des Betriebsgebäudes zu Hand ging. Einen Mitarbeiter hatte der Selbstständige damals an seiner Seite. Die Auftragslage war gut. 1979 wurde bereits der erste Lehrling angestellt. Bereits sieben Mitarbeiter zählte das Unternehmen zu dieser Zeit. Eine davon ist auch Ehefrau Evelyn, die ihren Mann seit 1979 im Geschäft unterstützt.
Noch zwei Jahre vor der Wende kam mit Dacia eine zweite Marke hinzu.
Die Wende selbst brachte einen Einschnitt. Die Arbeit als Vertrags-Händler war mit hohen Investitionskosten verbunden. Der Gedanke an die berufliche Zukunft seiner zwei Söhne René und Jens bewog ihn zur Unterzeichnung. Seit März 1990 besteht der Verkaufs- und Servicevertrag mit Renault. Die Investition ließ nicht lange auf sich warten. Die Garage auf dem Familiengrundstück war zu klein für Erweiterungsmöglichkeiten. Im Juni 1994 stand das neue Autohaus an seiner heutigen Stelle an der Sielower Landstraße.
Dass es sich bei Härtel um ein Familienunternehmen im wörtlichen Sinne handelt, zeigt nicht nur das Engagement durch das Gründer-Ehepaar. Die Söhne René und Jens sind nicht nur in das Unternehmen hineingewachsen und auch führen sie das Unternehmen seit knapp 15 Jahren. „Seitdem sind meine Söhne die Macher“, sagt Reinhard Härtel, der bis heute mit seiner Frau Evelyn dem Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite steht.
Die Anforderungen an die Automobil-Branche nehmen stetig zu.
René und Jens Härtel sind Automobilexperten mit Meisterbrief. In regelmäßigen Weiterbildungen bringen sie ihr Wissen, gemeinsam mit dem Team, auf den neusten Stand. Auch deshalb hat die Zukunft bei Härtel im Cottbuser Norden längst begonnen.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: