Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Bläser in der Kreuzkirche Spremberg am Sonntag, 14. Oktober 2018 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 10. Dezember 2018 - 04:59 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Bewölkt
5°C
 

Anzeige

Bläser in der Kreuzkirche Spremberg am Sonntag, 14. Oktober 2018

12. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Spremberg |

Bläser in der Kreuzkirche Spremberg am Sonntag, 14. Oktober 2018

Der Bläserchor der Kreuzkirchengemeinde Spremberg gestaltet an diesem Sonntag um 9.30 Uhr den musikalischen Gottesdienst in der Kreuzkirche. Unterstützung erhält er von Bläsern aus dem Posaunenchor Welzow | Foto: Kreuzkirchengemeinde

Musikalischer Gottesdienst an diesem Sonntag, 14. Oktober 2018.

Spremberg (MB). Der Bläserchor der Kreuzkirchengemeinde Spremberg gestaltet an diesem Sonntag um 9.30 Uhr den musikalischen Gottesdienst in der Spremberger Kreuzkirche am Kirchplatz. Unterstützung erhält er von Bläsern aus dem Posaunenchor Welzow.
Die Lesungen übernehmen neben den Mitgliedern des Bläserchores auch einige Mitglieder des Gemeindekirchenrates. Alle Lieder werden von den Bläsern musikalisch begleitet. Außerdem erklingen drei Bläserstücke „Festmusik“, „Marsch“ und „Trumpet Voluntary“. Der Gottesdienst hat das Lied „Komm in unsre stolze Welt“ zum Thema. Vor 50 Jahren – im Jahr 1968 – entstand der Text des Liedes. „Der Texter Hans Graf von Lehndorff entstammt einer ostpreußischen Familie, die im Nationalsozialismus engen Kontakt zur Bekennenden Kirche hatte und eingebunden war in
das Geschehen rund um den 20. Juli 1944.“, so Alexander Adam, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates.
Der Bläserchor der Kreuzkirchengemeinde Spremberg hat derzeit zehn Mitglieder und gehört zum Posaunendienst in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.
Der Gottesdienst ist ein gemeinsamer der Michaelkirchengemeinde und der Kreuzkirchengemeinde.

Weitere Beiträge aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren