Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Brandenburgischen Frauenwoche im Landkreis OSL ab 22.2.2019 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 19. September 2019 - 15:36 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
15°C
 

Anzeige

Brandenburgischen Frauenwoche im Landkreis OSL ab 22.2.2019

22. Februar 2019 | Von | Kategorie: Senftenberg & Seenland |

„Hälfte / Hälfte ganz einfach“ – Brandenburgischen Frauenwoche im Landkreis OSL hält viele Veranstaltungen bereit.

Region (MB). Mit der Forderung nach gleichberechtigter Teilhabe soll im Rahmen der Brandenburgische Frauenwoche 2019 darauf hingewiesen werden, dass es eigentlich ganz einfach ist: Obwohl sie mehr als 50 Prozent der Bevölkerung ausmachen, sind Macht, Zeit und Einkommen auch im Jahr 2019 ungleich verteilt. Unter dem Motto „Hälfte/Hälfte – ganz einfach“ haben die Akteure/innen des Landkreises ein interessantes Programm zusammengestellt.
Ab Freitag bis zum 30. März laden zahlreiche Veranstaltungen dazu ein, zu diskutieren, wo es hakt und wie es „ganz einfach sein kann“. Das Programm liegt ab sofort im Bürgerbüro der Kreisverwaltung sowie in den Kommunen und bei teilnehmenden Verbänden und Vereinen aus und kann unter www.osl-online.de heruntergeladen werden. Das Angebotsspektrum reicht von politischen Diskussionen über Kabarett, sportliche Aktivitäten und natürlich kleine Unterhaltungsprogramme zum Internationalen Frauentag am 8. März.
Eröffnet wird die Frauenwoche in OSL mit der Auftaktveranstaltung des Landkreises am Samstag, 2. März, ab 14.30 Uhr im Kulturhaus Klettwitz. Die Begrüßung übernimmt die Behinderten- und Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Oberspreewald-Lausitz, Carola Wolschke, gemeinsam mit Landrat Siegurd Heinze. Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Engels-Gymnasiums Senftenberg gestalten und moderieren das Programm der Eröffnungsveranstaltung.

Weitere Kommentare finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren