Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Branitz: der krönende Höhepunkt - Märkischer Bote
Mittwoch, 11. Dezember 2019 - 07:53 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
0°C
 

Anzeige

Branitz: der krönende Höhepunkt

3. Juli 2015 | Von | Kategorie: Cottbus |

Branitz: der krönende Höhepunkt

Der Direktor der Banitzer Stiftung, Gert Streidt, informierte Ralf Braun, Oberbürgermeister Holger Kelch und Dr. Michael Ermrich (v.l.n.r.) über archivalische Forschungen, die den restauratorischen Arbeiten voraus gingen. Die Ausstattung dieser Räume geht auf Potsdams Baumeister, Hofbaurat und Schinkel-Schüler Ferdinand von Arnim, zurück, der bei der Königsfamilie hohes Ansehen genoss Fotos: Helbig / Hnr.

Beispiele fürstlicher Wohnkultur des 19. Jahrhunderts: Die Salons im Branitzer Schloss strahlen wieder im pücklerschen Glanz:
Cottbus (MB) Es ist vollbracht! Mit der Übergabe weiterer restaurierter Salons des Branitzer Schlosses ist diesen Sommer ein aufwändiges Restaurierungsprojekt in Branitz abgeschlossen. Kostbarste Raumgestaltungen stehen exemplarisch für fürstliche Wohnkultur des 19. Jahrhunderts. Im Juni 2012 konnte das ambitionierte Projekt dank der gemeinsamen Förderung von Ostdeutscher Sparkassenstiftung und Sparkasse Spree-Neiße begonnen werden.
Ralf Braun, Vorstandsmitglied der Sparkasse Spree-Neiße, ist nach Abschluss begeistert: „Der Branitzer Park mit seinen Pyramiden und seinem wundervollen Schloss ist eine einzigartige Schöpfung, die nicht nur die Cottbuser lieben und schätzen, sondern jedes Jahr auch tausende Besucher aus ganz Deutschland in die Region lockt.“ Er hat sich persönlich stark für das Branitzer Vorhaben engagiert: „Für uns als regionale Sparkasse ist es seit vielen Jahren selbstverständlich, Projekte zur Entwicklung und Pflege dieses Kleinods umfangreich zu unterstützen. Die Restaurierung und Neuausstattung der kostbaren Innenräume des Schlosses ist dabei ein krönender Höhepunkt. Dieses restauratorische Meisterwerk wird unseren schillernden Fürsten und seine pücklersche Lebenswelt noch bekannter machen.“

Branitz: der krönende Höhepunkt

Mit größter Sorgfalt arbeitet der Cottbuser Polsterer-Meister Heinz Lehnitzke an den pücklerschen Stühlen. Mehrfach bekam das Saspower Unternehmen Branitzer Aufträge

Dr. Michael Ermrich, Vorstandsvorsitzender der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und Geschäftsführender Präsident des Ostdeutschen Sparkassenverbandes, ergänzt:„Fürst Pückler zählt zu den außergewöhnlichen Figuren in der brandenburgisch-preußischen Geschichte. Sein Branitzer Schloss sucht – abgesehen von den königlichen Schlössern in Potsdam – seinesgleichen in Brandenburg. Es ist Ausdruck von Pücklers weltläufiger Eleganz. Der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Spree-Neiße war es eine große Freude, hierfür Möglichkeiten zu bündeln.“
Besonders stolz besuchen nun auch Andrea und Heinz Lehnitzke aus Saspow die Branitzer Salons. Mit ihren meisterlichen Fachkenntnissen durften die Saspower daran mitwirken, Pücklers Welt heute wieder erlebbar zu machen.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren