Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Burghof-Dixieland und Parkausflüge zu Ostern - Märkischer Bote Burghof-Dixieland und Parkausflüge zu Ostern Burghof-Dixieland und Parkausflüge zu OsternMärkischer Bote
Samstag, 13. Juli 2024 - 08:53 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Slight rain
16°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Burghof-Dixieland und Parkausflüge zu Ostern

Region, Top-Themen | Von | 6. April 2023

Dixieland Stompers

Längst beliebte Stammgäste der Slawenburg: Horst Kaschube und seine Dixieland Stompers – am Ostermontag sind sie hier wieder 11 bis 13 Uhr zu erleben Foto: Hnr.

Region (H.) Wie in anderen Landesteilen zwischen Alpenvorland und Ostseeküste auch, lodern Samstagabend in der Lausitz die Osterfeuer. Veranstaltet von der Jugend oder den Freiwilligen Feuerwehren der Orte, sind meist Besucher zu den geselligen Abenden des Wintervertreibens willkommen.
An der Slawenburg Raddusch werden die Strohpuppen-Dämonen schon Samstag-Vormittag (8-12 Uhr) nach einem Umzug zum Burgvorplatz verbrannt. Ostersonntag kann der Museumsbesuch 11 bis 17 Uhr mit dem Ostereiersuchen im Außengelände verbunden werden. Am Ostermontag kommen Dixieland-Genießer mit den Stompers aus Cottbus auf ihre Kosten; nachmittags ab 13 Uhr ist Waleien angesagt – das „Boccia“ der Wenden mit verzierten Ostereiern.

Schlosshotel Fürstlich Drehna

Die Ostertage, auch wenn sie kühl bleiben, bieten Gelegenheit, Perlen der Lausitz zu entdecken und zu genießen. Im Nachbarkreis lädt Frürstlich Drehna, zur Stadt Luckau gehörig, mit einem 4-Sterne-Schlosshotel und dem weitläufigen Park zu schönen Spaziergängen ein. Der von Peter Joseph Lenné geschaffene Park entkam in den 1980er Jahren dank des Engagements des Cottbuser Park-Professors Helmut Rippl (1925-2022) knapp dem Untergang durch den Tagebau. Heute ist er, nur 45 Autominuten von Cottbus entfernt und auch per E-Bike gut zu erreichen, ein Kleinod vom Format der im Europäischen Parkverbund vereinten Anlagen von Fürst Pückler und anderen Schöpfern. Hnr.

Wer traditionell zu Ostern den Weg in die aufgehübschte Natur sucht, findet dafür in der Lausitz viele Gelegenheiten – von Pücklers Parkanlagen in Branitz und Muskau, über den noch vorfrühlingshaften Forster Rosengarten, den Spreewald mit seinen malerischen Vorgärten und gut vorbereitetem Kahnbetrieb bis hin zu in der Publikumsgunst kräftig aufholenden Parkanlagen im Großräschener Hafengelände, in Fürstlich Drehna, wo eine herrliche Anlage die Handschrift von Peter Joseph Lenné bewahrt und zudem noch im Schlosshotel oder im traditionsreichen „Hirschen“ gastronomisch gut aufgetischt wird, oder auch in der schönen, familienfreundlichen Luckauer LaGa-Anlage von 2000, in der zu Ostern das Tulpenfest beginnt.
Überall in der Lausitz haben sich die Gastronomen zum Osterfest auf erlebnisreiche Gastlichkeit eingestellt. Mitten in Cottbus lädt die beliebte Almhütte auf der Stadtmauer am Ostersamstag zum Tanz und am Sonntag gleich danach zum ganz entspannten Brunch ein.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: