Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cottbus: Handwerk ist Besuchermagnet - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Samstag, 19. Oktober 2019 - 08:46 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
11°C
 

Anzeige

Cottbus: Handwerk ist Besuchermagnet

18. Januar 2019 | Von | Kategorie: Cottbus |

Cottbus: Handwerk ist Besuchermagnet
Im vergangenen Jahr besuchten über 10.000 Gäste die zweitägige Messe. Auch diesmal wird am 26. und 27. Januar von 10 bis 18 Uhr ein reger Publikumszuspruch erwartet Foto: CGA-Archiv

Über 280 Aussteller zeigen sich am 26. und 27. Januar in der Cottbuser Messe.

Cottbus (MB/jk). Bereits zum 29. Mal werden die Cottbuser Messehallen Ende Januar zum Mekka aller handwerklich Interessierten. Als fachorientierte Verbraucherausstellung ist sie der beste Ort für alle maßgeschneiderten handwerklichen Dienstleistungen und Angebote. Sie gilt im Land Brandenburg als eine der größten Veranstaltungen ihrer Art und bündelt an zwei Tagen zahlreiche Trends, Ideen und Inspirationen rund um s Bauen, Modernisieren, Einrichten und Ausstatten. Einmalig hingegen ist die enge Zusammenarbeit der Cottbuser Messegesellschaft, der Handwerkskammer Cottbus, der Kreishandwerkerschaft Cottbus-Spree/Neiße und der Sparkasse Spree/ Neiße in der gemeinsamen Vorbereitung und Durchführung der HandWerker- Messe. Trotz guter Auftragslage und enger Terminkalender präsentieren sich über einhundert Unternehmen aus Cottbus und dem Umland – eine erfreulich hohe Zahl. Dazu kommen weitere Aussteller aus dem Land Brandenburg und weiteren Bundesländern sowie auch aus Polen und Tschechien.
Die Messe ist in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt und nimmt sowohl den Innen- als auch den Außenbereich des Messegeländes ein. Die geballte Fachkompetenz verbindet Tradition und Modernes, auch kleinere Familienunternehmen bereichern das Angebot. Somit wird die Messe zum Eldorado auch für alle Kunden, die auf der Suche nach Detaillösungen sind. Wer beispielsweise Feines und Kreatives sucht, der ist im ersten Obergeschoß richtig. Auch Angebote aus dem Gesundheitsbereich sind vertreten. Bäckermeister Klaus Merschank ist seit mehr als zehn Jahren dabei. „ Die Messe ist ein Maßstab, und für die Region ganz wichtig. Außerdem ist sie eine gegenseitige Rückkopplung zwischen Handwerkern und unseren Kunden. Zum einen wird Handwerk hier erlebbar, und zum anderen erfahren wir, was der Kunde haben will“ – so der Sieger des Brotwettbewerbs 2018. Apropos Wettbewerb: natürlich gibt es auch in diesem Jahr die traditionellen Prüfungen der Bäcker- und Konditoren-Innung und der Fleischerinnung. Am Samstag werden die Brotprüfung und der Brotwettbewerb sowie der Wettbewerb „Handwerkstorten“ Fachleute und Publikum in ihren bann ziehen. Man darf gespannt sein, welche Sorte in diesem Jahr das „Brot der Lausitz“ wird und welche süße Überraschung der Favorit ist. Die Fleischerinnung hat am Sonntag die Aufgabe, zwanzig Wurstsorten zu bewerten, Beim Knackerwettbewerb am Sonntagnachmittag will die Schlachterei Bennewitz aus Tettau gern den Titel verteidigen.
An beiden Messetagen verkehrt von 9.31 bis 18.31 Uhr ein Shuttle-Bus im 30-Minuten-Takt zwischen dem Hauptbahnhof über die Stadtpromenade, Stadtring/Messe, Sandow Mitte zurück zum Bahnhof. Die Tageskarte kostet fünf Euro. Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt. Kinder von 7 bis 16 Jahre zahlen 1,50 Euro. Eine Familienkarte (2 Erwachsene und drei Kinder bis 16 Jahre) kostet zehn Euro.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren