Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Cottbus: Sehnsucht Lausitz leider nur virtuell - Märkischer Bote Cottbus: Sehnsucht Lausitz leider nur virtuell Cottbus: Sehnsucht Lausitz leider nur virtuellMärkischer Bote
Dienstag, 28. Juni 2022 - 10:32 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
20°C
 
epaper
Anzeigen

Cottbus: Sehnsucht Lausitz leider nur virtuell

Cottbus | Von | 24. Dezember 2020

Digitale Rückkehrerwoche 2020: Neues Internetangebot für Rückkehrer und Zuzügler.

Cottbus (MB). Wenn zwischen den Jahren traditionell die Kinder, mittlerweile häufig mit den Enkelkindern, heimkommen, finden in Cottbus und der Lausitz am 27. Dezember die Rückkehrertage statt. Die Cottbuser Initiative „Sehnsucht Cottbus“ begrüßten mehrere hundert Besucher im Rathaus und im vergangenen Jahr erstmals im Alten Stadthaus. Zu interessanten Arbeits- und Ausbildungsangeboten der Region berieten die Mitarbeiter des Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit. Fast 6.000 Arbeitsstellen und etwa 2.000 Ausbildungsplätze wurden angeboten. Berater der Handwerkskammer Cottbus und der Industrie- und Handelskammer Cottbus unterstützten als Branchenexperten. Für die Rückkehr von Familien gab es ein Beratungsangebot zur Kinderbetreuung und Schulangeboten; viele Arbeitgeber präsentierten Angebote für Fachkräfte.
Da die Rückkehrertage in diesem Jahr nicht stattfinden können, wird vom 27. bis 31. Dezember dieses Mal virtuell informiert. Die Wirtschaft in Cottbus und der Lausitz braucht Fachkräfte, mit den zahlreichen Projekten im Strukturwandel ist das Angebot für Arbeitskräfte sehr gut.
Informationen gibt es über die Internetseite www.willkommen-in-cottbus.de oder direkt per E-Mail an mail@willkommen-in-cottbus.de.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: