Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cottbus: Senioren konferieren aus dem Home Office - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 2. Juni 2020 - 22:24 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Bewölkt
17°C
 

Anzeige

Cottbus: Senioren konferieren aus dem Home Office

22. Mai 2020 | Von | Kategorie: Cottbus |

Cottbus: Senioren konferieren aus dem Home Office

Online: Beiratsvorsitzender
Dr. Horst-Dieter Tommack

Cottbus. Auch die ehrenamtlich aktiven Senioren lassen während der Pandemie-Einschränkungen nicht die fällige Arbeit liegen. Schon Anfang des Monats schaltete sich per Videokonferenz die Arbeitsgruppe Bildung des Seniorenbeirates des Stadt Cottbus zusammen. Initiator war der Vorsitzende des Seniorenbeirats und Mitglied der AG Bildung, Dr. Horst-Dieter Tommack. Es war ein erster Versuch der bei den neun Teilnehmern von den unterschiedlichsten Unternehmungen gut ankam, und am Schluss ist man davon ausgegangen, dass es weitere derartige Veranstaltungen geben kann. So kam der Vorschlag, eventuell Buchlesungen durchzuführen oder Seniorengymnastik mit einer speziellen Fachkraft zu übertragen. Die Teilnehmer an dieser ersten Senioren-Videokonferenz waren Thomas Hasenauer von der BTU Cottbus für die Seniorenuniverität, Heike Bartholomäus, Geschäftsführerin des Bereichs BTU-Weiterbildung, Heidemarie Morgenstern, ehrenamtliche Vertreterin der SeniorenUni, Ulrich Ambach von der Urania Cottbus, Hans-Dieter Gadau, für die Freiwilligenagentur Cottbus im Soziokulturellen Zentrum, Dorit Schwerdtmann aus dem Frauenzentrum Cottbus, Norman Franzke als Seniorenbeauftragter der Stadt Cottbus und Dr. Horst-Dieter Tommack vom Seniorenbeirat der Stadt Cottbus.

Cottbus: Senioren konferieren aus dem Home Office

Ulrich Ambach für die Urania in der Videokonferenz

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren