Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Cottbus: Wohnalage bietet Heimat für Intensivpflichtige - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 27. September 2020 - 06:09 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
6°C
 

Anzeige

Cottbus: Wohnalage bietet Heimat für Intensivpflichtige

14. August 2020 | Von | Kategorie: Cottbus |

Sommerfest in neuer Wohnanlage: „Kirschblüte“ lädt zum Kennenlernen ein

Cottbus: Wohnalage bietet Heimat für Intensivpflichtige

In der Saarbrücker Straße 6b, im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf, eröffnete kürzlich die Wohnanlage „Kirschblüte“ der Pflegedienst Nicole Tobias GmbH. Zum kleinen Sommerfest am kommenden Dienstag kann ein Blick ins neue Gebäude oder ein Kennenlern-Plausch mit dem herzlichen Team gehalten werden Foto: Pflegedienst Nicole Tobias GmbH

Cottbus/Sachsendorf (ik). Am 1. Juni eröffnete im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf die Pflegedienst Nicole Tobias GmbH die neue Wohnanlage „Kirschblüte“ für Intensivpflege.
Menschen, die eine Trachealkanüle besitzen oder beatmet werden müssen, finden in der neuen Wohnanlage die ideale Umgebung, um sich wohl und bestenfalls sogar wie zu Hause zu fühlen: Zwölf ebenerdige Zimmer mit Tandembad, ein lichtdurchfluteter Gemeinschaftsbereich mit Küche zum gemeinsamen Kochen sowie eine Sonnenterrasse und weitläufige, begrünte Gartenanlage ermöglichen eine angenehme und selbstbestimmte Zeit. Die in warmen Farben gestrichenen Zimmer sind mit großen Fenstern als auch modernster Technik ausgestattet. So ist die Anlage auch für Rollstuhlfahrer bestens geeignet und bieten ihnen in jedem Zimmer einen schönen Ausblick.
Dazu sorgt die 24-Stunden-Fürsorge und Notfall-Klingel in jedem Zimmer für ein Grundgefühl der Sicherheit – bei Betroffenen und Angehörigen gleichermaßen. In diesem Sinne ist also zu jeder Tages- und Nachtzeit einer der herzlichen und einfühlsamen Mitarbeiter anwesend. Selbstverständlich besteht für alle Bewohner zu jeder Zeit die Möglichkeit sich zu entlassen bzw. die Wohnanlage zu verlassen. Die Patienten wohnen ganz normal zur Miete. Das Team kümmert sich jedoch nicht nur stets mit voller Aufmerksamkeit, sondern ist darüber hinaus auch bestens ausgebildet! Denn Intensivpflege wird hier ausschließlich durch geschultes Fachpersonal im interdisziplinären Team mit Haus- und Fachärzten sowie Therapeuten erbracht. Außerdem können die Mitarbeiter jederzeit kostenlose Weiterbildungen in Anspruch nehmen.
Die Kosten setzen sich dabei aus den Miet-, Pflege- und Verpflegungskosten zusammen. Die Kosten der Intensivpflege werden von der Krankenversicherung übernommen. Gleichzeitig fallen einige Zuzahlungen an. Die Mietkosten sind ortsüblich und können gegebenenfalls durch Sozialleistungen ganz oder teilweise abgedeckt werden.
Im Rahmen der behördlichen Auflagen bzgl. COVID-19 findet am nächsten Mittwoch ab 15 Uhr ein kleines Sommerfest unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln auf der Sonnenterrasse statt. Interessierte Betroffene oder deren Angehörige sind herzlich eingeladen die Wohngruppe an diesem Tag zu besichtigen und das freundliche Team rund um die Bereichsleiterin Heike Wenzel und den Regionalleiter Johannes Kochan kennenzulernen.

Cottbus: Wohnalage bietet Heimat für Intensivpflichtige

Bodentiefe Fenster und rollstuhlgerechte Zimmer in warmen Farben können die Bewohner in der neuen Sachsendorfer Wohnanlage erwarten Foto: F. Kuhr

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren