Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
CTK: Kommunaler Abgang mit Schwarzen Zahlen - Märkischer Bote CTK: Kommunaler Abgang mit Schwarzen Zahlen CTK: Kommunaler Abgang mit Schwarzen ZahlenMärkischer Bote
Donnerstag, 18. Juli 2024 - 18:41 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
26°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

CTK: Kommunaler Abgang mit Schwarzen Zahlen

Cottbus | Von | 21. Juni 2024

Solide Zahlen, Eigentümerwechsel und Uni-Gründung zum 110.

CTK Aufsichtsrat

CTK-Geschäftsführer Sebastian Scholl (M.) mit dem bisherigen Aufsichtsrat verkünden in dieser Konstellation zum vorletzten Mal positive Zahlen. Im Juni übernimmt das Land die Trägerschaft. Foto: Martin Ender / CTK

Cottbus (MB). Auf der jüngsten Aufsichtsratssitzung des Carl-Thiem-Klinikums konnte das Gremium einen Jahresüberschuss von über 3,3 Millionen Euro feststellen. Damit knüpft das CTK an die guten Zahlen des Vorjahres an. „Gerade vor dem Hintergrund der Gründung der Medizinischen Universität ist dies ein wichtiges Signal der Stabilität“, verdeutlicht der Aufsichtsratsvorsitzende und Oberbürgermeister Tobias Schick. „Im Namen des gesamten Aufsichtsrates möchte ich mich bei allen Beschäftigten herzlich bedanken. Mein Dank gilt aber auch der letztjährigen Doppelspitze. Der damaligen Doppelgeschäftsführung Sebastian Scholl und Dr. Götz Brodermann ist es gelungen, eine hervorragende medizinische Versorgung sicherzustellen und gleichzeitig die finanzielle Grundlage hierfür zu schaffen“, so Schick. CTK-Geschäftsführer Sebastian Scholl sieht das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus vor dem Übergang in die Landesträgerschaft und der damit zu gründenden Unimedizin gut aufgestellt. Am Mittwoch hat der Brandenburger Landtag das Universitätsmedizingesetz verabschiedet. Zum 1. Juli soll die neue Medizinische Universität Lausitz – Carl Thiem gegründet werden. Medizinische Wissenschaft und Universitätsklinikum werden in einer eigenständigen Universität zusammengeführt. Dafür geht das Carl-Thiem-Klinikum der Stadt Cottbus in die Trägerschaft des Landes Brandenburg über – ein sehr großzügiges Geschenk Cottbuser Bürger. In den kommenden Monaten werden die ersten Professuren besetzt, bereits 2026 sollen die ersten Medizinstudenten starten. Mit einem Festakt am kommenden Mittwoch im Staatstheater Cottbus sollen 110 Jahre Carl-Thiem-Klinikum Cottbus und die Universitätsgründung in der Lausitz gefeiert werden. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz sowie der Brandenburger Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Wissenschaftsministerin Manja Schüle werden erwartet.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: