Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Die Lärmschutzwand bei Cottbus -Willmersdorf wird erweitert - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Dienstag, 22. Oktober 2019 - 18:08 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter bis wolkig
18°C
 

Anzeige

Die Lärmschutzwand bei Cottbus -Willmersdorf wird erweitert

7. April 2017 | Von | Kategorie: Cottbus |

Langsamer von Peitz nach Cottbus

Region (MB). Im Auftrag des Landesbetriebes Straßenwesen wird ab dem 18. April die Lärmschutzwand an der B 168 in Cottbus-Willmersdorf erweitert. Fertigstellung ist voraussichtlich Ende August 2017.
Zur Vorbereitung werden bereits seit dem 3. April Telekom-Kabel verlegt und Beleuchtungsmasten entfernt. Deshalb müssen sich Verkehrsteilnehmer seit dem 3. April auf Einschränkungen einrichten. Diese werden zunächst die westliche Fahrbahn in Richtung Cottbus betreffen. Zu den weiteren Einschränkungen und Umleitungen während der Bauarbeiten wird aktuell und rechtzeitig informiert.
Die vorhandene Lärmschutzwand wird an der Südseite um 294 Meter und an der Nordseite um 186 Meter verlängert. Sie soll die Lärmbelastung der angrenzenden Grundstücke reduzieren. Die Stadt Cottbus trägt hierbei die
Kosten eines 60 Meter langen Abschnittes im nördlichen Teilbereich, die noch nicht abschließend bezifferbar sind.
Für die Erweiterung der Lärmschutzwand werden vorhandene Grundstückszufahrten an der B 168 geschlossen. Für die betroffenen Grundstücke wurde mit den jeweiligen Anliegern eine Lösung für die rückwärtige Erschließung vereinbart. Für die Herstellung der Ersatzzufahrt mussten acht Bäume gefällt werden. Ersatzpflanzungen gemäß der Satzung zum Schutz von Bäumen werden im Rahmen der Projektumsetzung vorgenommen.
Die Finanzierung der Baumaßnahme erfolgt aus Bundesmitteln, Eigenmitteln der Stadt Cottbus sowie durch Sponsoring des Bergbaubetreibers (früherer Tagebau Cottbus Nord).




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren