Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Drachenboot Ahoi - 15. Wasserfestspiele Neuhausen - Märkischer Bote Drachenboot Ahoi - 15. Wasserfestspiele Neuhausen Drachenboot Ahoi - 15. Wasserfestspiele NeuhausenMärkischer Bote
Montag, 4. März 2024 - 15:54 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Partly cloudy
11°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Drachenboot Ahoi – 15. Wasserfestspiele Neuhausen

Spree-Neiße | Von | 2. Juni 2023

Neben den Drachenbootrennen gibt es auch jede Menge Unterhaltung am Strand.

Neben den Drachenbootrennen gibt es auch jede Menge Unterhaltung am Strand. Fotos: Stephan Klinkmüller

Neuhausen (MB). Volle Fahrt voraus für die Wasserfestspiele der Gemeinde Neuhausen am Nordstrand des Spremberger Stausees! Diese finden in der 15. Auflage am nächsten Freitag und Samstag vom 9. bis 10. Juni 2023 statt und warten wieder auf mit dem beliebten Nachtrennen am Freitagabend und der großen, internationalen Drachenbootregatta am Samstag.
„Die Anmelde-Zahlen von den Drachenboot-Teams der Region steigen wieder, nachdem Corona viele Mannschaften langfristig ausgebremst hat“, informiert Thomas Schoba, der ehrenamtliche sportliche Leiter der Veranstaltung. „Am Samstag treten insgesamt 35 Mannschaften an, um einen der begehrten Pokale zu ergattern. Dabei sorgt das faire Turniersystem dafür, dass Mannschaften jedes Leistungsniveaus um die vorderen Platzierungen paddeln können“, erklärt er weiter. „Nach zwei Vorläufen werden die Mannschaften ihrem Niveau nach in drei Wettkampfklassen eingeteilt: Premium Sport, Sport und Fun. Die Damenteams, in denen maximal vier Männer im Boot sitzen dürfen, bekommen eine eigene Wertung. In allen vier Wettkampfklassen geht es dann ums Treppchen – so gibt es auch unter den langsamsten acht Teams der Vorläufe einen Sieger.“ Vor Beginn der ersten Läufe werden natürlich wieder die Teamfotos aufgenommen. Dafür hat sich das Orga-Team in diesem Jahr etwas Besonderes überlegt – was genau bleibt jedoch eine Überraschung.
Teams mit besonders viel sportlichem Ehrgeiz, gutem Trainingszustand oder einfach nur einer Menge Wagemut bestreiten im Anschluss an die Drachenbootregatta das 2000m-Rennen quer über den Stausee. Dieser ist wie auch das Nachtrennen in diesem Jahr sogar überbucht – so groß ist das Interesse in der 15. Auflage der Wasserfestspiele. Begonnen wird das Rennen mit einem Le-Mans-Start: Vier Teammitglieder starten vom Ufer und müssen erst noch einsteigen, bevor das Boot in Fahrtrichtung gebracht wird und losgepaddelt werden kann. Dieses Spektakel dauert zwischen 10 und 14 Minuten – je nach Leistungsvermögen – und verlangt den Teams alles ab.

Nach dem Nachtrennen am Freitagabend, finden am Samstag zahlreiche Drachenbootrennen auf dem Spremberger Stausee statt

Nach dem Nachtrennen am Freitagabend, finden am Samstag zahlreiche Drachenbootrennen auf dem Spremberger Stausee statt

Bei all dem sportlichen Ehrgeiz kommt aber der Spaß auf keinen Fall zu kurz. Am späten Samstagnachmittag versammeln sich alle Sportler und Zuschauer, um die wagemutigen Teams anzufeuern, die sich in die wackeligen Badewannen trauen. Das Badewannenrennen gehört zusammen mit dem Drachenboot- Tauziehen seit Jahren zu den lustigen Höhepunkten der Wasserfestspiele.
In diesem Jahr lockt aber neben all den sportlichen Herausforderungen vor allem das attraktive Rahmenprogramm der Veranstaltung. Die auf dem Verkehrslandeplatz Cottbus-Neuhausen ansässige Firma AEROHELI bietet wieder Helikopter-Rundflüge über den Stausee an. Start- und Landeplatz ist das Gelände des Segelclubs Blau-Weiß Cottbus, das fußläufig vom Nordstrand zu erreichen ist. Den ganzen Samstag, von 9 bis 18 Uhr, kann man mit den Heli-Spezialisten in die Luft steigen.
Neu ist in diesem Jahr das Bull Riding der Thunder Horse Ranch Drieschnitz. Es ergänzt das vielfältige Rahmenprogramm an Land, bestehend aus Ponyreiten, Bogenschießen, Mal- und Bastelstraße sowie Kinderschminken und einer riesigen Hüpfburg.
In den frühen Abendstunden heizen die Tänzerinnen und Tänzer einer polnischen Tanzschule dem Publikum ordentlich ein. Die Beachparty Freitagnacht und am Samstagabend wird in diesem Jahr begleitet durch eine kultige Video-Disco. Auch das spektakuläre Höhenfeuerwerk wird am Samstagabend wieder Himmel und Wasser illuminieren und den „Stausee in Flammen“ versetzen.
Gegen 22.30 Uhr folgt dann der absolute Höhepunkt der Partynacht: KEVIN, das Andreas Gabalier-Double, singt „a Liad für di“ und wird damit dem Partyvolk noch einmal richtig einheizen. An beiden Veranstaltungstagen wird kein Eintritt verlangt.
„Eintritt frei – das war schon immer unsere Devise. Die Wasserfestspiele sind ein Event für jede und jeden und das soll auch so bleiben“, so Dieter Perko, Bürgermeister der Gemeinde Neuhausen/ Spree, die zusammen mit dem SpreeCamp die Wasserfestspiele finanziell trägt. „Natürlich sind wir bei einer solch großen Veranstaltung auf die wohlgesonnene Unterstützung der regionalen Firmen angewiesen, die uns
finanziell, aber auch materiell seit vielen Jahren sehr unterstützen. Nur mit deren Hilfe ist der freie Eintritt überhaupt tragbar“, so Perko weiter.
Eine weitere Neuerung ist die Frühstücksversorgung am Strand für Teilnehmer von außerhalb durch das Heimelich. Ein reichhaltiges kulinarisches Angebot gibt es natürlich wie gewohnt auch für alle Besucher und Teilnehmende der Wasserfestspiele.
In dem Sinne: Hulapalu und Ahoi!

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: