Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Erster Cottbuser FamilienSportClub eröffnet in der Gartenstraße - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Donnerstag, 20. Juni 2019 - 21:38 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter bis wolkig
24°C
 

Anzeige

Erster Cottbuser FamilienSportClub eröffnet in der Gartenstraße

5. April 2019 | Von | Kategorie: Cottbus |

Zusammenhalt stärken.

Erster Cottbuser FamilienSportClub eröffnet in der Gartenstraße

Am 3. April 2019 eröffneten Antje Buchali, Daniel Bisold und Tobias Schick (v.l.n.r.) in der Gartenstraße 19 den ersten FamilienSportClub Cottbus | Fotos: L. Bartsch

Cottbus (MB). Am Mittwoch, 3. April 2019, eröffnete der Cottbuser Stadtsportbund im Untergeschoss des ehemaligen Pückler Gymnasiums den ersten FamilienSportClub. In den vergangenen Wochen renovierten viele ehrenamtliche Helfer sowie das Team der Sportjugend und des Stadtsportbundes die Kellerräume. Ein neuer Anlaufpunkt für den sportlichen, generationsübergreifenden sowie interkulturellen Austausch soll sich hier etablieren. Als Ergänzung zu bestehenden Angeboten ist die Idee, Eltern und Kinder gemeinsam die Möglichkeit zu bieten, Sport zu treiben, sich mit anderen im Quatsch-Raum auszutauschen oder auch für Menschen aus der Nachbarschaft, die Möglichkeit zu bieten, sich zu treffen, Angebote gemeinsam zu

Erster Cottbuser FamilienSportClub eröffnet in der Gartenstraße

Im Quatschraum haben Interessierte die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen. Unter anderem werden hier Lese- und Spieleabende stattfinden. Spenden in Form von Büchern, Gesellschaftsspielen, CDs etc.sind gern gesehen

entwickeln und sich besser kennen zu lernen. Begegnung und Bewegung sollen in den Räumen vereint werden. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ und viele kleine und große Unterstützer.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren