Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Exklusiv wohnen am Cottbuser Ostsee - Märkischer Bote Exklusiv wohnen am Cottbuser Ostsee Exklusiv wohnen am Cottbuser OstseeMärkischer Bote
Montag, 15. Juli 2024 - 10:56 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Mainly clear
26°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Exklusiv wohnen am Cottbuser Ostsee

Cottbus, Region | Von | 19. Januar 2024

Binnendüne – Wohnresort am Ostsee /Jetzt Messevorteile sichern.

Binnenduene 3D Ansicht mit Ostsee

In unmittelbarer Nähe des Cottbuser Ostsees sowie des geplanten Stadthafens entsteht das exklusive Wohnresort Binnendüne Entwurf: ISAHR

Region (MB). Der Ostsee füllt sich derzeit aufgrund der vielen Niederschläge in Rekordzeit mit Wasser. Die künftige Seelandschaft wird immer deutlicher erkennbar und in absehbarer Zeit könnte der See eine geschlossene Wasserfläche haben. Auch die Gestaltung des Seeumfeldes nimmt an Fahrt auf. So gab der lokale Bauträger ISAHR Bauen & Immobilien den Startschuss für das Wohnresort Binnendüne. „Wir sind fest davon überzeugt, dass Cottbus wächst und eine führende Rolle in der dynamischen Zukunft bei der Umgestaltung der Lausitz spielen wird. Mit dem Projekt ‚Binnendüne‘ bieten wir erstmalig die Möglichkeit, sich ein Zuhause in unmittelbarer Nähe des künftigen größten Sees Brandenburgs, mit all seinen touristischen und
erholungsfördernden Chancen, zu schaffen“, verkündet ISAHR-Geschäftsführer Torsten Arnold. Etwa 30 Millionen Euro investiert die ISAHR in 95 Einheiten. Insgesamt entstehen so 64 Wohnungen, 19 Eigenheime und 12 Reihenhäuser. „Etwas vergleichbares gibt es bisher nicht in Cottbus. Es wird eines der wertigsten Viertel der Stadt werden. Auf der Handwerker-Messe an diesem Wochenende in Cottbus werden wir das Projekt erstmals präsentieren“, ergänzt der Immobilienexperte. Auch ökologisch setzt das Projekt ganz neue Maßstäbe. Dächer und Fassaden werden begrünt; Ladestationen für E-Bikes und Elektroautos fest eingeplant. Ein beträchtlicher Anteil des benötigten Stroms wird direkt über Photovoltaikanlagen vor Ort produziert. Somit wird das abgeschlossene Resort zu einem klimafitten und zukunftssicheren Standort. Die bautechnische Erschließung des Viertels läuft bereits. Im Sommer diesen Jahres werden die ersten Straßenbaumaßnahmen beendet. Schon 2025 sollen die ersten Bewohner der „Binnendüne“ ihr neues Heim beziehen können. Mehr Details zum Projekt sowie exklusive Messevorteile gibt es auf der Handwerkermesse am Stand 1.31 in Halle 1 an diesem Wochenende.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: