Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Brandschutz - Märkischer Bote Brandschutz BrandschutzMärkischer Bote
Mittwoch, 25. Mai 2022 - 08:25 Uhr | Anmelden
  • FacebookGesamtschule Spree-Neiße wird um „Arbeitsgemeinschaft Brandschutz“ erweitert

header-logo

Stark bewölkt
11°C
 
epaper
Anzeigen

Gesamtschule Spree-Neiße wird um „Arbeitsgemeinschaft Brandschutz“ erweitert

14. Januar 2022 | Von | Kategorie: Spree-Neiße |

Kreisfeuerwehrverband Spree-Neiße und Gesamtschule Spree-Neiße schließen Kooperationsvertrag.

Gesamtschule Spn

Der Kreisfeuerwehrverband Spree-Neiße und die Gesamtschule Spree-Neiße schlossen einen Kooperationsvertrag. An der offiziellen Unterzeichnung nahmen Dezernent Karsten Billing (v.l.n.r.), Erster Beigeordneter Olaf Lalk und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Robert Buder teil. Foto: Landkreis SPN

Kolkwitz (MB). Der Landkreis Spree-Neiße errichtet derzeit die neue Gesamtschule Spree-Neiße in Kolkwitz. Bereits mit dem Spatenstich im vergangenen Herbst wurde der Startschuss der Bauarbeiten auf der Fläche des künftigen Schulgeländes feierlich begangen. Für Eltern und ihre Kinder ist allerdings auch das Konzept des Unterrichts, insbesondere die Ganztagsbetreuung an der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe von großer Bedeutung, weshalb es über den planmäßigen Unterricht hinaus diverse Angebote für Schüler geben soll.
Für ein weiteres dieser außerunterrichtlichen Kurse schloss der Landkreises Spree-Neiße mit seinem Fachbereich Ordnung, Sicherheit und Verkehr, Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz, mit dem Kreisfeuerwehrverband Spree-Neiße e. V. und der Gesamtschule Spree-Neiße einen entsprechenden Kooperationsvertrag ab. Damit wächst das Ganztagskonzept um das Angebot „Brandschutz“, welches mit einer Unterrichtsstunde wöchentlich bzw. zwei Unterrichtsstunden 14-tägig stattfinden soll. „Mit der Bereitstellung von attraktiven Freizeitangeboten, wie etwa der „AG Brandschutz“ zeigen wir Kindern und Jugendlichen einerseits die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr und gewinnen damit womöglich neue Mitglieder für die regionalen Feuerwehren. Andererseits unterstützt die Betreuung der Schülerinnen und Schüler in der Ganztagseinrichtung den Eltern eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Daher freuen wir uns als Landkreis sehr, das bestehende Kursangebot weiter ausbauen zu können“, erklärt Olaf Lalk, der Erste Beigeordnete des Landkreises.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren