Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
DRK - Märkischer Bote DRK DRKMärkischer Bote
Sonntag, 5. Februar 2023 - 08:39 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Heiter bis wolkig
-4°C
 
epaper
Anzeigen

Großräschener Kita-Kinder sagen Danke beim Oma-Opa-Tag

Region | Von | 19. November 2021

Rund 100 Großeltern sind zur DRK-Integrationskita „Zwergenhand“ in Großräschen gekommen.

DRK

Kleine Stars ganz groß – beim Oma-Opa-Tag in der DRK-Integrationskita „Zwergenhand“ zeigten die Kleinsten den Großeltern ein liebevoll einstudiertes Programm. Mit verschiedenen Gedichten und Liedern nutzen die Kinder die Gelegenheit, um sich bei Oma und Opa zu bedanken. F: DRK-KV Lausitz

Großräschen (MB). Fast wie kleine Stars haben sich die Kinder vom Kindergarten „Zwergenhand” beim Oma-Opa-Tag gefühlt. Sicher hatten sie auch etwas Lampenfieber wie die Großen. Alle Augen und Handykameras waren auf sie gerichtet, als die Kleinsten liebevoll das extra für die Großeltern einstudierte Programm präsentierten. Mit verschiedenen Gedichten und Liedern nutzen die Kinder die Gelegenheit, um sich bei Oma und Opa zu bedanken. Denn Großeltern seien etwas ganz Besonderes, wie es die Kitaleiterin Jeannette Schober zu Beginn sagte.
Bei den Großeltern sei vieles anders als bei den Eltern. Geduldig lesen sie eine Geschichte auch zum vierten und fünften Mal vor, haben immer das Lieblingsessen im Topf und sind vor allem konsequent – konsequent im Verwöhnen. Mit viel Freude und Schwung in den Hüften zeigten die Kinder, was sie gebastelt und gelernt hatten. Voller Stolz verfolgten die zahlreichen Großeltern das Programm der Kinder. Emotional wurde es, als Lotte sowie Marten und Lennard jeweils ein Gedicht für Oma und Opa präsentierten und schließlich das Lied „Lichter, die Freude schenken“ gesungen wurde.
Im Anschluss an das Programm konnten sich alle bei selbst gebackenem Kuchen, den die Eltern zur Verfügung gestellt hatten, und Getränken stärken. Zum Abschluss des Oma-Opa-Tages zeigte der Fanfarenzug Großräschen eine Kostprobe seines Könnens und spielte die passende Musik für den Lampionumzug.

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: