Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Herbstliches Treiben in Vetschau - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Sonntag, 20. Januar 2019 - 20:35 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Klare Nacht
-4°C
 

Anzeige

Herbstliches Treiben in Vetschau

12. Oktober 2018 | Von | Kategorie: Spreewald |

Die Spreewald-Stadt hält auch in den Herbstmonaten viele Aktionen für ihre Gäste und Einwohner.

Herbstliches Treiben in VetschauVetschau (MB/lb). Es ist Herbst in der Spreewald-Stadt Vetschau. Obwohl der Herbst eher ein Synonym für die Vergänglichkeit ist, so blüht das kulturelle Leben in Vetschau dennoch weiter auf. Sogar die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt im Dezember laufen bereits.

Im Oktober lädt der Kulturverein am 21. Oktober 2018 in die Wendisch/Deutsche Doppelkirche ein. Ab 16 Uhr erwartet die Gäste ein heiteres und unterhaltsames Programm aus dem Spreewald mit Drjewjanki. Diese wird unterstützt von den Witaj-Kindern aus Vetschau und Raddusch. Karten hierfür sind in der Bibliothek Vetschau und im Servicebüro der Stadtverwaltung erhältlich.

Eine Woche später, am Freitag, 26. Oktober 2018, heißt es „Pilgern mit dem Sachsen Zweyer auf den Jacobsweg“ – ein Vortrag mit Sylvia Burza und Matthias Greupner. Um 18 Uhr lädt der Kulturverein in den Bürgersaal Vetschau. Karten für die Veranstaltung gibt es ebenfalls in der Bibliothek und im Servicebüro.

Bis zum 29. Oktober 2018 können sich interessierte Händler, Gewerbetreibende und Schausteller um einen Platz auf dem Weihnachtsmarkt bewerben. Dieser wird wie jedes Jahr vor der Kulisse des Schlosses Vetschau im Schlosspark stattfinden. Dort können die Standbesitzer ihre Handwerkskunst, süße und deftige Delikatessen und vieles mehr präsentieren und verkaufen. Dabei spielt die Größe des Unternehmens keine Rolle. Das Anmeldeformular kann auf der Internetseite der Stadt Vetschau heruntergeladen oder an der Tourist-Information in der Schlossremise abgeholt werden.

Die Tage werden immer kürzer und die Nächte länger. Die Slawenburg Raddusch bringt Licht ins dunkle und lädt am 3. und 4. November in die historische Stätte zu den Slawenburger Lichternächten. Durch eine eindrucksvolle und kunstvolle Lichtershow erstrahlt Heimatgeschichte in neuen Glanz und erfreut Groß und Klein, Jung und Alt. Das Lichtspektakel beginnt ab 16 Uhr, wenn die Sonne bereits schon untergegangen ist. Neben der Lichtershow bieten musikalische Klänge und regionale Leckereien ein einmaliges Erlebnis für alle Sinne.

Eine Woche später wird am Samstag, 10. November 2018, in Vetschau dem heiligen St. Martin gedenkt beim Martinsfest mit Lampionumzug. Um 14 Uhr haben die Kleinen Statdbewohner die Möglichkeit ihre eigenen Lampions zu basteln. Zudem gibt es auf dem Rummelplatz kleine Spiele, einen Mitmachzirkus und Ponyreiten. Nebenan in der Begegnungsstätte werden Kaffee und Kuchen und Spezialitäten aus aller Welt angeboten. Ab 15 Uhr treibt die Hexe „Inka Galaktika“ ihr Unwesen und führt mit Spiel und Spaß ein Kinderprogramm auf. Anschließend zeigt sie einen Feuertanz. Und um 18 Uhr startet dann endlich der Lampionumzug zu Ehren des St. Martins. Angeführt wird dieser von der Lubolzer Blaskapelle und begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr Vetschau.

Am nächsten Tag herrscht auf dem Marktplatz von Vetschau ab 10.45 Uhr wieder närrisches Treiben wenn der Koßwiger Karnevalsclub e.V. und der Bürgermeister von Vetschau um 11.11 Uhr die Karnevalszeit einläuten.

Am 1. und 2. Dezember 2018 ist es dann endlich wieder soweit. Der traditionelle Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Vetschau öffnet seine Pforten und der Duft von gebrannten Mandeln, frischgebackenen Plätzchen und leckeren Glühwein erfüllt die Vetschauer Straßen.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren