Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
In die Herzen getanzt - Märkischer Bote In die Herzen getanzt In die Herzen getanztMärkischer Bote
Samstag, 28. Januar 2023 - 10:44 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
-2°C
 
epaper
Anzeigen

In die Herzen getanzt

Cottbus | Von | 15. April 2016

Preisträger stehen fest / Zuwachs für Ballett:
Cottbus (MB). Mit der Preisverleihung am 10. April erreichten die 20. Cottbuser Schüler-Kunst-Tage im Saal der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus ihr mit Spannung erwartetes Finale. Rund 300 junge Künstler aus Deutschland und Polen präsentierten drei Tage lang  in gut besuchten Sälen ihr Können. Zu den Preisträgern gehörten in  der Sparte Theater der Jugendklub des Staatstheaters Cottbus für „Don’t Worry, Be Lucky!“, musikalisch überzeugte das Harfenensemble Harmonic Angels aus Cottbus, an die Spitze tanzte sich auch die Ballettschule Werhun aus Kolkwitz und in der Sparte Bildende Kunst gewannen die Sprembergerin Laura Noack, die auch den Pegasus erhielt, sowie Agnieszka und Paulina Haras aus Zielona Góra.
Eine ganz besondere Anerkennung erhielt Lisa Kasper von der Ballettschule Werhun aus Kolkwitz für ihre Darstellung des Panthers in „A little Panther“: Dirk Neumann, Leiter des Ballettensembles am Staatstheater, erfand einen „Super-Spezial-Sonderpreis“ und lud die achtjährige Schülerin ein, an der Ballettproduktion „Peter Pan“ mitzuwirken, die im November zur Premiere kommt.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: