Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Industrie-Nachwuchs wird gesucht - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 27. Mai 2019 - 15:20 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Stark bewölkt
22°C
 

Anzeige

Industrie-Nachwuchs wird gesucht

13. Mai 2016 | Von | Kategorie: Spremberg |

Industrie-Nachwuchs wird gesucht

Tischlermeister und Betriebsleiter Sebastian Vorwald von der Tischlerei Lausitz GmbH im Industriepark Schwarze Pumpe erläutert Kindern der Grundschule Schwarze Pumpe den Beruf des Tischlers Foto: Arwed Obst

Erfolgreicher Zukunftstag in Schwarze Pumpe für viele Kinder

Schwarze Pumpe (MB). Über 100 Schüler der BOS der Klassen 7 bis 9 haben sich am Zukunftstag 2016 beteiligt. Sie besuchten Unternehmen und Einrichtungen im Industriepark Schwarze Pumpe, um sich über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. „Ein Erfolg!“, resümierte Arwed Obst von der Wirtschaftsförderin ASG Spremberg GmbH. Zusätzlich zu den Veröffentlichungen des Landes Brandenburg hatte die ASG dazu die Fachkräfte von übermorgen gezielt in den Industriepark eingeladen. Eine Reihe von den dort ansässigen Unternehmen hatte auch Ideen entwickelt, wie sie den Jüngsten einen erlebnisreichen Tag gestalten kann.
Die ASG organisierte deshalb für die Kinder der unteren Klassenstufen eine Busfahrt durch den Industriepark. Besucht wurden unter anderem die Werksfeuerwehr Vattenfall. Die Fahrzeuge wurden vorgestellt, eine Feuerlöschübung selbst durchgeführt, die Übungsstrecke der Feuerwehr absolviert und Schutzausrüstungen vorgestellt. In der Tischlerei Lausitz GmbH wurde der Tischlerberuf präsentiert, verbunden mit  Geruchsprüfung an den Hobelspänen verschiedener Holzarten. Bei der TSS Transport- und Speditionsgesellschaft Schwarze Pumpe mbH konnte man im Gabelstapler im Stapler probesitzen.
80 Kinder aus drei Einrichtungen aus Spremberg und Schwarze Pumpe wurden aus über 140 Interessenten ausgewählt. Eine weitere Auflage dieses Tages, auch unabhängig vom zentral geplanten Zukunftstag Brandenburg, ist geplant, informiert Arwed Obst.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren