Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Interkulturelle Woche in Spremberg vom 19. bis 26.9.2018 - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Freitag, 23. April 2021 - 06:22 Uhr | Anmelden
  • Interkulturelle Woche in Spremberg vom 19. bis 26.9.2018Interkulturelle Woche in Spremberg vom 19. bis 26.9.2018

Interkulturelle Woche in Spremberg vom 19. bis 26.9.2018

Interkulturelle Woche in Spremberg vom 19. bis 26.9.2018
4°C
 

Anzeige

Interkulturelle Woche in Spremberg vom 19. bis 26.9.2018

14. September 2018 | Von | Kategorie: Spremberg |

Vielfalt verbindet mit vielen verschiedenen Veranstaltungen.

Spremberg (MB). Das Motto der Interkulturellen Woche 2018 lautet: „Vielfalt verbindet“. Vielfalt kann als Herausforderung und als Bereicherung wahrgenommen werden. Vor allem aber ist Vielfalt Alltag. Die Interkulturelle Woche bietet eine gute Möglichkeit, für Menschenrechte, für Menschlichkeit, für Partizipation und damit gegen Rassismus und Diffamierung einzutreten. Mitglieder der Örtlichen Liga Spremberg bieten dazu in der Zeit vom 19. bis 26. September verschiedene Veranstaltungen an.
Bereits am Mittwoch, 19. September, laden die Freiwilligenagentur der Volkssolidarität und der Kreissportbund mit Unterstützung des Mehrgenerationszentrums des SPI und der Migrationsdienst der Diakonie wieder zu einem Großen Hoffest beim Haus der Vereine, Alexander-Puschkin-Platz 1b ein. In der Zeit von 15 bis 18 Uhr gibt es vielseitige Angebote bei Sport, Kultur, Kulinarik sowie Spiel und Spaß.
„Chancengleichheit ist keine Einbahnstraße“ heißt es am Donnerstag, 20. September, ab 9 Uhr in der Kita Grünschnäbel, Slamener Höhe 17. Mit Beteiligung der Sitzgymnastikgruppe der Senioren der Volkssolidarität werden die Kitakinder mit und ohne Migrationshintergrund, zu Sport und Verkehrserziehungsspielen im sozialen und generationsübergreifen
den Miteinander eingeladen.
Das Mehrgenerationszentrum Bergschlösschen des SPI, Bergstraße 11, lädt am Freitag, 21.September, um 17 Uhr zu der Ausstellungseröffnung „woher – wohin“ alle Interessierten herzlich ein. Die Wanderausstellung der Fotografin Sabine Steputat stellt Fotos des wunderschönen Landes Syrien voller Kulturschätze vor dem Krieg und Fotos über die Zerstörung von heute gegenüber. Sie gibt den Flüchtlingen ein Gesicht, eine Herkunft und erzählt Geschichten über die Biographie und die Beweggründe, ihre Heimat zu verlassen. Es bietet sich die einmalige Gelegenheit, selbst mit der Fotografin ins Gespräch zu kommen. Die Ausstellung im Saal des „Bergschlösschens“ kann bis zum 5. Oktober von Montag bis Freitag zwischen 9 und 19Uhr bei freiem Eintritt besichtigt werden.
„Jung & Alt – International“ werden am Mittwoch, 26. September, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Kontaktcafe` der Volkssolidarität, Georgenstraße 37 erwartet. Das Thema lautet Russland, denn Russland ist nicht nur Sibirien, Kultur und Kulinarik.
Die Veranstaltung wird unterhaltsam präsentiert mit vielen persönlichen Details aus dem Leben der Einheimischen und natürlich gekrönt mit Leckerbissen, die nach Originalrezepten zubereitet werden.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren