Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Jugendclub des Staatstheater Cottbus löst Weltprobleme - Märkischer Bote Jugendclub des Staatstheater Cottbus löst Weltprobleme Jugendclub des Staatstheater Cottbus löst WeltproblemeMärkischer Bote
Freitag, 14. Juni 2024 - 12:16 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Overcast
18°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Jugendclub des Staatstheater Cottbus löst Weltprobleme

Cottbus | Von | 9. Juni 2023

Die „Task Force“ löst alle Probleme.

Die „Task Force“ löst alle Probleme. Foto: Leonie Arnhold

Cottbus (MB). Am Freitag, 16. Juni 2023, 19.30 Uhr, bringt der Jugendclub des Staatstheater Cottbus in der Kammerbühne seine jährliche Musiktheaterproduktion zur Premiere. Unter dem Titel „We have a problem“ wird viermal in der Kammerbühne gespielt.

Alle Probleme lösen – nicht weniger haben sich die Jugendlichen des jungen Ensembles diesmal vorgenommen. Krisen scheinen das Weltgeschehen zu bestimmen, wo man auch hinsieht. Ob es sich um eine Pandemie handelt, einen ausbrechenden Krieg, die Spaltung von Gruppen in der Gesellschaft, oder um den Klimawandel – alles scheint immer nur noch schlimmer zu werden.

Dass etwas geschehen muss, ist klar. Dass jemand sich kümmern muss, am besten gleich um alles, vollständig und gründlich, liegt auf der Hand. Der Blick fällt auf die junge Generation, Jugendliche, die in der digitalen Welt von Instagram und TikTok aufgewachsen sind und die Welt gar nicht ohne globale Krisen kennen. Genau das macht sie zu Expert*innen für Probleme.

Und die Gruppe verspricht Lösungen. Mit einem „Vertraut uns, wir sind jetzt da!“ laden die 14- bis 18-Jährigen unter der Leitung von Leonie Arnhold und Sonja Waldhaus ihr Publikum in die Kammerbühne, wo sie sich um alles kümmern wollen. Es geht um das Kleine und das Große, das Private und das Globale, den eigenen Antrieb und die eigenen Unzulänglichkeiten, aber vor allem um die Frage: Wie löst man alle Probleme, also wirklich alle?

Nach einem Jahr Proben wochentags sowie an Feiertagen und Wochenenden ist diese Gruppe wirklich bereit, sich der Sache anzunehmen. Musikalische Unterstützung kommt wie im letzten Jahr vom Pop-Chor des Max-Steenbeck-Gymnasiums.

Karten gibt es online und im Besucherservice.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: