Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
(K)eine Zukunft für Gubener Villa Wolf? - Märkischer Bote (K)eine Zukunft für Gubener Villa Wolf? (K)eine Zukunft für Gubener Villa Wolf?Märkischer Bote
Samstag, 10. Dezember 2022 - 03:08 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
-2°C
 
epaper
Anzeigen

(K)eine Zukunft für Gubener Villa Wolf?

Guben | Von | 18. März 2016

Absichtserklärung nicht unterzeichnet
Pläne für Bauhaus-Denkmal weiter unklar:
Guben/Gubin (MB). Mit der Auftaktveranstaltung zum Wiederaufbau der Villa Wolf in der Staatsbibliothek Berlin sollte der Grundstein für die Zukunft des ehemaligen Mies van der Rohe-Baus  gelegt werden. Ein großer und mit Spannung erwarteter Schritt, bei dem auch Gubins Bürgermeister Bartlomiej Bartczak und Gubens amtierendes Stadtoberhaupt Fred Mahro eine Absichtserklärung unterzeichnen wollten, um das Projekt so noch ein Stück weiter voranzutreiben. Doch dazu kam es kam nicht. Bereits vorab sorgten kontroverse Diskussionen in den Kommunen über eine mögliche finanzielle Beteiligung für Unsicherheit und Uneinigkeit. Zudem verstärke sich, so Fred Mahro, immer mehr die Grundsatzfrage ob ein Erhalt der bisherigen Struktur oder ein Wiederaufbau der richtige Weg sei. Die Entscheidung dazu liegt jedoch wie das Grundstück auf polnischer Seite. Fraglich, ob anlässlich dem 100. Bauhausgeburtstag 2019 ein erster Schritt dahingehend getan ist.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: