Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Klavierpoet zu Gast in Cottbus - Märkischer Bote Klavierpoet zu Gast in Cottbus Klavierpoet zu Gast in CottbusMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 09:25 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Clear sky
18°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Klavierpoet zu Gast in Cottbus

Cottbus | Von | 10. Mai 2024

Sonderkonzert im Kunstmuseum am 25. Mai mit Roman Salyutov.

Sal 2024 002

Der Pianist Roman Salyutov gastiert am 25. Mai im ehemaligen DKW in Cottbus. Foto: Beatrice Tomasetti

Cottbus (MB). Der international bekannte Pianist Roman Salyutov studierte Klavier und Dirigieren in Sankt Petersburg und Köln. Seine Konzertverpflichtungen führten ihn neben vielen Engagements in Europa auch in die USA, nach Japan, Australien, Neuseeland und Israel. Meisterkurse und musikwissenschaftliche Vorträge an Universitäten sind gleichermaßen Teil seiner Tätigkeit. Im Jahr 2011 promovierte er als Musikwissenschaftler an der Universität Paderborn. Sein künstlerisches Wirken umfasst solistische Auftritte ebenso wie Konzerte mit Ensembles und Orchestern. Als Solist gastiert der Künstler auf Bühnen in vielen renommierten deutschen Konzerthäusern wie der Laeiszhalle Hamburg, der Tonhalle Düsseldorf, dem Gasteig oder Herkulessaal München. Er ist Leiter des Sinfonieorchesters Bergisch Gladbach, Initiator mehrerer städtischer Festivals, Opernproduktionen und nationaler wie auch internationaler Projekte. Roman Salyutov wird weltweit für Konzerte und Meisterkurse verpflichtet. In einem Sonderkonzert auf Einladung der Deutschen Chopin Gesellschaft stellt sich der Pianist am 25. Mai um 20 Uhr im Kunstmuseum Cottbus (ehem. DKW) mit Werken von Fryderyk Chopin, Ferruccio Busoni, César Franck, Franz Liszt und Sergej Rachmaninow vor. Karten sind unter 0355 – 4949 4040 zu reservieren oder an der Abendkasse zu 15 Euro / 8 Euro erhältlich.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: