Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Land fördert Kultureinrichtungen - Märkischer Bote Land fördert Kultureinrichtungen Land fördert KultureinrichtungenMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 10:01 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Clear sky
20°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Land fördert Kultureinrichtungen

Cottbus | Von | 12. April 2024

2024 04 11 Uebergabe Foerderbescheide 1 Foto c Bernd Schoenberger

Matthias Günther (Technischer Direktor des Staatstheater Cottbus), Tobias Dünow (Kulturstaatssekretär, MWFK des Landes Brandenburg), Iris Dönicke (Vorstandsvorsitzende der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt/Oder und Kaufmännische Geschäftsführerin des Staatstheater Cottbus) und Ulrike Kremeier (Vorstandsmitglied der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt/Oder und Direktorin des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst). Foto: Bernd Schönberger

Cottbus (MB). Kulturstaatssekretär Tobias Dünow hat am Donnerstag im Dieselkraftwerk, Cottbuser Standort des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst (BLMK), aus dem BrandenburgPaket zur Förderung von Energieeffizienzmaßnahmen im Kulturbereich drei Förderbescheide in Höhe von insgesamt rund 1,23 Millionen Euro übergeben. Für die energieeffiziente Umrüstung der Beleuchtung auf LED in den Ausstellungs- und Veranstaltungsräumen wird das BLMK mit insgesamt 500.000 Euro unterstützt. Das Staatstheater Cottbus bekommt eine Förderung über rund 490.000 Euro für die Umrüstung der Beleuchtung im Großen Haus des Staatstheaters sowie weitere rund 245.000 Euro für moderne, energiesparende Beleuchtungsanlagen in der Kammerbühne. Staatsekretär Tobias Dünow: „Sowohl das Staatstheater als auch das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst sind zwei kulturelle Leuchttürme in Cottbus – über die Stadt hinaus. Beide Häuser bieten unter dem Dach der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) gesellschaftlichen Themen und Diskursen die nötigen Räume – und wir bieten mit dem Brandenburg-Paket Kultur die nötige Unterstützung bei energiesparenden Umbaumaßnahmen. Denn: Weniger Energieverbrauch wird mittel- und langfristig zu weniger Energiekosten zu Gunsten der künstlerischen Budgets in den Kultureinrichtungen führen. Und davon profitieren wir letztlich alle. Neben der Umwelt auch die Kultur.“ Das Brandenburger Kulturministerium stellt in diesem Rahmen insgesamt 39 Millionen Euro für Kultur-Hilfen bereit. Damit werden unter anderem technische und bauliche Maßnahmen in Brandenburger Kultureinrichtungen unterstützt, die einen substanziellen Beitrag zur Reduzierung des Energieverbrauchs oder zur Verbesserung der Eigenversorgung und damit zur Entlastung der Strom-, Gas- und Fernwärmenetze leisten und den Verbrauch fossiler Energieträger spürbar verringern.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: