Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Lauf lockt zur Bärenbrücker Höhe - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Mittwoch, 12. Dezember 2018 - 04:25 Uhr | Anmelden
  • Facebook
Stark bewölkt
3°C
 

Anzeige

Lauf lockt zur Bärenbrücker Höhe

20. April 2018 | Von | Kategorie: Cottbus, Region, Sport |

LEAG lädt am 28. April zum 25. Frühjahrscrosslauf ein

 

Lauf lockt zur Bärenbrücker Höhe

Das Wetter lockt nach draußen. Eine ideale Möglichkeit bietet das 24. Frühlingsradeln des RSC Cottbus am 29. April. Start ist um 10 Uhr die Hauptverwaltung der LEAG in Cottbus. Die Strecke führt von hier aus über Klein Oßnig nach Leuthen, Hähnchen, Klein Gaglow zur Straße der Jugend bis zur Radrennbahn. Dann müssten 28,6 Kilometer auf dem Tacho stehen. Mit am Start ist die Radlegende Täve Schur F: RSC

 

Am letzten April-Wochenende fällt der Startschuss für den 25. Frühjahrs-Crosslauf auf der Bärenbrücker Höhe. Große und kleine Läufer, erfahrene Sprinter genauso wie Laufanfänger können am Samstag, 28. April 2018, auf drei verschiedenen Strecken in insgesamt sieben Altersgruppen die grünende Rekultivierungslandschaft der Bärenbrücker Höhe erkunden.
Unterstützt wird der von der Lausitz Energie Bergbau AG veranstaltete Crosslauf durch die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) und den Leichtathletik Club Cottbus. Nach einer Begrüßung durch Dietmar Junker, Leiter Tagebau Jänschwalde, bildet um 9:30 Uhr der 2,5 Kilometer lange Schnupperlauf den Auftakt des Laufspektakels. An ihm können sich Teilnehmer jedes Alters und jedes Trainingsgrades versuchen. Um 10:15 Uhr schließen sich die Wertungsläufe über die Distanzen 7,5 und 15 Kilometer an. Von neun Jahren bis ins hohe Alter kann jeder mitlaufen.
Jedem Läufer wird nach dem Rennen ein T-Shirt geschenkt. Der Start ist kostenfrei. Laufwillige melden sich direkt am Veranstaltungstag vor Ort an.
Neben den Läufen wartet auch ein buntes Rahmenprogramm auf die Besucher. Bayrisches Bierzelt und Gulaschkanone sorgen für das leibliche Wohl, Spiel und Sport mit Überraschungen für Groß und Klein runden das Programm ab.
Die Bärenbrücker Höhe, nordöstlich von Cottbus, entstand im Zeitraum von 1974 bis 1982 aus den Aufschlussmassen der Tagebaue Jänschwalde und Cottbus-Nord. Sie überragt das Umland um etwa 30 Meter und ist gut ausgeschildert. Für Anreisende mit dem PKW sind Parkmöglichkeiten vorhanden. Der Anfahrtsweg ist ausgeschildert.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren