Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Max-Grünebaum-Preise 2022 in Cottbus verliehen - Märkischer Bote Max-Grünebaum-Preise 2022 in Cottbus verliehen Max-Grünebaum-Preise 2022 in Cottbus verliehenMärkischer Bote
Sonntag, 5. Februar 2023 - 08:22 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
-4°C
 
epaper
Anzeigen

Max-Grünebaum-Preise 2022 in Cottbus verliehen

Cottbus, Top-Themen | Von | 8. November 2022

Annalena Hänsel, Ketevan Chuntishvili, Thi My Linh Nguyen und Dr. phil. Clara Rellensmann

Die Preisträger in diesem Jahr sind (v.l.) Annalena Hänsel (Karl-Newman-Förderpreisträgerin 2022), Ketevan Chuntishvili (Max-Grünebaum-Preisträgerin 2022), Thi My Linh Nguyen (Ernst-Frank-Förderpreisträgerin 2022) und Dr. phil. Clara Rellensmann (Max-Grünebaum-Preisträgerin 2022). Foto: Marlies Kross

Cottbus (MB). Am Sonntag, 6. November 2022, beging die Max Grünebaum-Stiftung ihr 25. Jubiläum mit einem Festakt im Großen Haus des Staatstheater Cottbus. Tobias Dünow, Kulturstaatssekretär des Landes Brandenburg, gratulierte in seinem Grußwort während der Preisverleihung: „Was wäre das Land Brandenburg ohne seine Stiftungen – und vor allem: Was wäre die Stadt Cottbus ohne die Max Grünebaum-Stiftung? Deutlich ärmer – im ideellen wie im monetären Sinne. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass die Max Grünebaum-Stiftung die sich wandelnde Lausitzregion bereits seit einem Vierteljahrhundert in das Zentrum ihrer Förderung stellt. Mit dem Max-Grünebaum-Preis ist nicht nur eine Mahnung verbunden, die uns an die dunkelste Zeit der deutschen Geschichte erinnert, sondern auch der Aufruf, sich an diese Region zu binden, so wie es die Stifter und Stifterinnen in der Heimat ihres Vorfahren getan haben. Mein Dank gilt der Stifterfamilie, die seit nunmehr 25 Jahren junge Talente in Kultur und Wissenschaft fördert und – ganz im Sinne ihres Vorfahren – die Stadt Cottbus durch die Preise der Max-Grünebaum-Stiftung bereichert. Ich gratuliere allen Preisträgerinnen und der Stiftung herzlich zu ihrem Jubiläum!“
Während der Festveranstaltung vergab die Max Grünebaum-Stiftung jeweils einen Max-Grünebaum-Preis und einen Förderpreis an die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) und an das Staatstheater Cottbus. Das künstlerische Rahmenprogramm gestalteten Preisträger der Stiftung aus vergangenen Jahren.
Max-Grünebaum-Preisträgerin 2022 des Staatstheater Cottbus ist die Sopranistin Ketevan Chuntishvili. Die Mitarbeiterin Social Media Annalena Hänsel vom Staatstheater Cottbus erhielt den Karl-Newman-Förderpreis 2022.
Der Max-Grünebaum-Preis der BTU Cottbus-Senftenberg ging in diesem Jahr an Dr. phil. Clara Rellensmann. Den Ernst-Frank-Förderpreis für ein Auslandssemester in England erhielt die Studentin Thi My Linh Nguyen.
Der Max-Grünebaum-Preis ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert, der Förderpreis mit 3.500 Euro. Der Förderpreis für das Staatstheater finanziert eine Theaterreise nach London und der Förderpreis für die BTU einen Studienaufenthalt im Ausland, vorzugsweise in England.
Die Stiftung zeichnet seit 25 Jahren jährlich hervorragende junge Künstler, Wissenschaftler und besonders engagierte Mitarbeiter beider Institutionen aus und setzt damit ein Zeichen für Verständigung und Wertschätzung.

Weitere Beiträge aus Cottbus und Umgebung finden Sie hier!

 

 

 

 



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: