Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Motoren blubbern am Stausee - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 8. März 2021 - 16:27 Uhr | Anmelden
  • Motoren blubbern am StauseeMotoren blubbern am Stausee

Motoren blubbern am Stausee

Motoren blubbern am Stausee
6°C
 

Anzeige

Motoren blubbern am Stausee

22. Juni 2018 | Von | Kategorie: Region, Spremberg |

Schlepperbuben Groß Oßnig laden zum 6. Traktorentreffen ein.

Motoren blubbern am Stausee

Vom 29. Juni bis zum 1.Juli kommen alle Fans der schweren Landmaschinen wieder voll auf ihre Kosten Foto:J.Schötz

 

Groß Oßnig (jk). Sommer und Sonne: am Stausee haben sich die Camper eingerichtet, die Radwanderer kommen vorbei oder die Besucher des Klettergartens und die Mini-Golfer erleben vergnügliche Stunden – und aller zwei Jahre ist das dumpfe Blubbern schwerer Motoren zu hören. Das Herz der Traktorenfans schlägt höher, der Termin steht lange im Terminkalender: vom 29. Juni bis 1. Juli gehört der Nordstrand des Stausees den Schlepperbuben, ihren Gästen und dem Publikum. Hier wurde ein anspruchsvoller Parcours hergerichtet, der jede Menge fahrerisches Können sowie viel Konzentration verlangt. Frank Hürrich, der Sprecher des Vereins, rechnet mit 180 teilnehmenden Schleppern.
Insgesamt vier Wettkämpfe wollen bewältigt werden. Eine davon ist die Geschicklichkeitsrunde auf dem sandigen Parcours. Dazu erhält jeder Starter einen Becher Wasser in die Hand. Ziel ist es, den flüssigen Inhalt möglichst vollständig ins Ziel zu befördern. Natürlich ist hier eine bestimmte Zeit vorgegeben – das ist weitaus schwieriger, als es aussieht. In einem weiteren Wettbewerb muss ein Anhänger rückwärts geschoben werden. Selbstverständlich fehlt auch das Traktor-Pulling nicht. Das wird in verschiedenen Klassen von 7,5 -100 PS ausgetragen, hier kommt es auf die Technik beim Fahren an. Ein weiterer Publikumsrenner erfordert ebenfalls viel Geschick: mittels Trecker, Seil und Rohr muss ein Bierfass eingelocht werden. Jeder Fahrer hat maximal drei Versuche.
Auch abseits der Wettkämpfe gibt e einiges zu sehen und zu erleben. Bereits am Freitagabend wird zur Countrynacht eingeladen. Mit Countyry Lady Regina und Onkel Lu sind zwei absolute Kenner und Könner der Linedance-Szene am Start. Und wer noch nicht weiß, was ein Shuffle ist oder wie man die Fußspitzen beim „Chattahoochie“ bewegt – Regina macht sicherlich einen kleinen Workshop. Auch an die Fußballfans wird gedacht, das WM-Spiel kann via Großleinwand im Festzelt verfolgt werden. „Es wird also ein Festwochenende für die ganze Familie“, bringt es Frank Hürrich auf den Punkt. Am Sonntag, 1. Juli, gibt es ab 10.30 Uhr einen Frühschoppen und danach den großen Traktorkorso. Etwa 50 Traktoren werden von der Festwiese über Groß Oßnig Richtung Roschitz zum Festgelände fahren. Der Eintritt zum sechsten Traktorentreffen am Stausee ist frei. Das Spektakel ist nur dank der Unterstützung mehrerer Sponsoren möglich. Der Verein der Schlepperbuben ist nun bereits seit über 11 Jahren aktiv und freut sich bereits auf die nächsten Events. Dazu gehören unter anderem die Teilnahme am Dorffest 550 Jahre Drieschnitz und am Traktorentreffen in Halbendorf im Herbst diesen Jahres.




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren