Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Mühlenstraße fest im Blick - Märkischer Bote Mühlenstraße fest im Blick Mühlenstraße fest im BlickMärkischer Bote
Dienstag, 5. Juli 2022 - 02:24 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Bewölkt
16°C
 
epaper
Anzeigen

Mühlenstraße fest im Blick

Forst & Döbern | Von | 14. Oktober 2016

Forst (mk). Auf dem Weg von der Neiße in die Forster Innenstadt bildet die Mühlenstraße oft den ersten Eindruck für Radfahrer. Derzeit ist dies nicht der beste Eindruck. Als Schlüsselmaßnahme eingestuft ist deshalb die Erneuerung dieser Straße. Der Bedeutung der Verbindung zwischen dem Stadtzentrum und dem neu gestalteten Kegeldamm soll dabei Rechnung getragen werden. Im Jahr 2013 wurde die Mühlenstraße, von der Lessingbrücke bis zum Gutenbergplatz, umfangreich ausgebaut und aufgewertet. Die Fahrbahn soll in Fortführung des bereits gebauten Abschnittes in einer Breite von 5,50 Meter in Asphalt hergestellt werden. Beidseitig sollen breite Gehwege entstehen. Auf der südlichen Straßenseite wird zwischen der Fahrbahn und dem Gehweg ein Grünstreifen angeordnet. In Anlehnung an die Historie mit den ehemals vorhandenen Kolonnaden an der Mühlenstraße sollen Rankgerüste als besonderes städtebauliches Ausstattungselement verwendet werden. Sie sollen den Gehweg überspannen und wären vorzugsweise mit Rosen zu bepflanzen. Die Kosten für Straßenbau und Beleuchtung werden auf 330 000 Euro geschätzt.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: