Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Mutige Reiter auch in Turnow, Döbbrick und Papitz aktiv - Märkischer Bote - Märkischer Bote
Montag, 14. Oktober 2019 - 09:07 Uhr | Anmelden
  • Facebook

Heiter
14°C
 

Anzeige

Mutige Reiter auch in Turnow, Döbbrick und Papitz aktiv

23. August 2019 | Von | Kategorie: Region |

Am 31. August und 1. September 2019 ist wieder Hahnrupfen, Kuchenbasar und Tanz.

Mutige Reiter auch in Turnow, Döbbrick und Papitz aktiv

Wie im vergangenen Jahr sind auch diesmal viele Helfer in die Vorbereitung eingebunden. Am ersten September werden in Döbbrick acht Reiter und viele Trachtenmädchen begeistern | Foto: privat

Region (jk). Die Turnower Jugend lädt zum traditionellen Hahnrupfen ein. Jeder der teilnehmenden Reiter möchte Erntekönig werden und sich unter den hübschen jungen Mädchen seine Königin auswählen.
Die Reiter mit ihren Pferden und die Mädels in ihren schönen Trachten treffen sich um 14.30 Uhr an der Gaststätte „Zum Goldenen Krug”, um zusammen mit den Peitzer Stadtmusikanten zum Festplatz zu marschieren.
Dort findet dann ab 15 Uhr das alljährliche Hahnrupfen statt, während die Peitzer Blaskapelle zusammen mit den Trachtenmädels durch Gesang und Tanz den Nachmittag gestalten. Außerdem sorgen die fleißigen Helfer und Bäcker für das leibliche Wohl mit einem Kaffee- und Kuchenbasar.
Zum Tanzabend mit der Band „Elektra 68″ wird ab 20 Uhr in die Gaststätte „Zum Goldenen Krug” eingeladen.

Auch in Döbbrick engagiert sich vor allem die Jugend für die Weiterführung dieser Tradition. „Start ist um 1. September 14 Uhr an der Döbbricker Dorfkirche mit der nAund- Blaskapelle. Von dort aus erfolgt nach den Eröffnungstänzen der Ausmarsch zur Festwiese bei der Spree- Brücke.“, so Jugendchefin Franziska Weichert. Am diesjährigen Hahnrupfen nehmen acht Reiter teil, darunter auch der Erntekönig von 2018 Tim Grünert. Ab 20 Uhrspielt die nAund Liveband zum Tanz.

Auch in Papitz wird am 31. August 2019 der neue Erntekönig gesucht. „Um 14 Uhr treffen sich alle am alten Dorfkonsum, 15 Uhr startet der Zug zum Sportplatz Papitz “ informiert Enrico Dahlitz, Mitorganisator des Hahnrupfens in Papitz. In diesem Jahr sind sieben Reiter am Start, davon drei Frauen. Amtierender Erntekönig ist Robert Anskat, der seinen Titel verteidigen möchte – eine Neuheit für Papitz! Nach dem Hahnrupfen erfolgt die Kür der Erntekönigin. Für viel Spaß sorgen die „Hahnversteigerung einmal anders“ und weitere Überraschungen. Ab 20 Uhr wird zum Tanz gebeten. Es gibt handfeste Gitarrenmusik mit Marcus Skrzepski aus Sassnitz. Gäste sind herzlich willkommen.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren