Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Neue Drehleiter eingeweiht - Märkischer Bote Neue Drehleiter eingeweiht Neue Drehleiter eingeweihtMärkischer Bote
Samstag, 25. Mai 2024 - 04:13 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Fog
14°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Neue Drehleiter eingeweiht

Senftenberg & Seenland | Von | 22. Dezember 2023

Senftenberger Bürgermeister beim Belastungstest anwesend / Nach 25 Jahren bekommt die Feuerwehr eine neue Drehleiter.

drehleiter senftenberg

Für diese Einweihung muss man schwindelfrei sein: im Korb der neuen Drehleiter für die Senftenberger Feuerwehr Bürgermeister Andreas Pfeiffer und Landesbranddirektor Michael Koch Foto: Rasche/Stadt Senftenberg

Senftenberg (MB). Diese Einweihung war imposant und nur etwas für Mutige: mit einem Bürgermeister und der Stadtplanungschefin, die vor lauter Freude 31 Meter hoch in die Luft gehen. Dabei hat Senftenbergs brandneue Drehleiter ihren ultimativen ersten Belastungstest erfolgreich und unter dem Applaus der Marktpassanten beim Lichtershopping absolviert. 31 Meter hoch in der Luft schweben über dem Senftenberger Markt – damit ist die moderne Drehleiter der Senftenberger Feuerwehr jetzt auch ganz offiziell eingeweiht. Die neue Drehleiter beerbt ihre nach 25 Dienstjahren ersatzbedürftige Vorgängerin. Das bisherige Hubrettungsgerät wird damit nach über 2800 Einsätzen seit 1998 ersetzt. Der in die Jahre gekommene Hubretter hat fast 24 500 Kilometer auf dem Tacho und war im vergangenen Vierteljahrhundert durchschnittlich aller drei Tage im Einsatz. „Nach dieser beachtlichen Bilanz ist jetzt Zeit für eine moderne Drehleiter, mit der sich auch die Arbeitsbedingungen für die Kameraden verbessern“, sagt Stadtbrandmeister Frank Albin. Damit im Notfall jeder Handgriff sitzt, werden momentan die Senftenberger Kameraden intensiv an der neuen Drehleiter geschult. In den Einsatz wird sie nach der offiziellen Übergabe dann ab Januar 2024 gehen. Alarmiert wird sie immer dann, wenn Gebäude in Flammen stehen und Personen gerettet werden müssen. Senftenbergs Kameraden unterstützen mit der neuen Drehleiter auch überörtliche Einsätze, beispielsweise in der Großgemeinde Schipkau und im Amt Ruhland. Die Kosten von 636 000 Euro für die neue Drehleiter werden zur Hälfte vom Land Brandenburg gefördert. Der bisherige Hubretter wird von der Stadt verkauft.

Weitere Beiträge aus dem Seenland finden Sie hier!



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: