Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Feuerwehrhof Dissen-Striesow - Märkischer Bote
Dienstag, 28. September 2021 - 12:07 Uhr | Anmelden
  • Neuer Feuerwehrhof für Dissen-StriesowNeuer Feuerwehrhof für Dissen-Striesow

Neuer Feuerwehrhof für Dissen-Striesow

Neuer Feuerwehrhof für Dissen-Striesow
19°C
 

Anzeige

Neuer Feuerwehrhof für Dissen-Striesow

10. September 2021 | Von | Kategorie: Spree-Neiße |

Dissen-Striesow feierte mit Ministerpräsident Woidke die Einweihung des neuen Feuerwehrhofs „Tylcyc“.

Neuer Feuerwehrhof für Dissen-Striesow

Die Gemeinde Dissen-Striesow feierte am ersten Septemberwochenende, die Einweihung des neuen Feuerwehrhofs „Tylcyc“. Denn in den letzten zweieinhalb Jahren ist dort ein historisches Wohnhaus für die Unterbringung der Feuerwehr saniert und mit Büro- und Schulungsräumen ausgestattet worden. Foto: F. Kuhr

Dissen-Striesow (MB) Am vergangenen Wochenende, 4. bis 5. September 2021, feierte die Gemeinde Dissen-Striesow die Einweihung des neuen Feuerwehrhofs „Tylcyc“. Die Kameradinnen und Kameraden der Ortswehr Dissen erhalten nun beste Bedingungen für die Erfüllung ihres Ehrenamtes. In den letzten zweieinhalb Jahren ist dort ein historischer Vier-Seiten-Hof für die Unterbringung der Feuerwehr saniert und mit Büro- und Schulungsräumen ausgestattet worden.
Zusätzlich entstand eine neue Feuerwehrgarage mit Umkleide und Sanitärräumen. Es sei eher unüblich, dass ein neuer Feuerwehrstandort auf einem alten Bauernhof mitten im Dorf angesiedelt wird. Eher gehe man raus aus dem Ort in ein Gewerbegebiet, machte Bürgermeister Fred Kaiser schon zu Beginn seiner Rede auf die Besonderheit dieses Feuerwehrhofes aufmerksam.
Ministerpräsident Dietmar Woidke, der im Dezember 2018 den Fördermittelbescheid überbracht hatte, nahm ebenfalls am Festakt teil. Er lobte das Projekt, denn es zeige, dass die Feuerwehr mitten im Dorf sei. Woidke betonte außerdem die Bedeutung der Feuerwehr für die Gesellschaft: „Sie sind ein großartiges Beispiel für ehrenamtliches Engagement und Vorbilder für den selbstlosen Einsatz zum Wohle aller. Mit derselben Entschlossenheit unterstützen wir als Landesregierung die Feuerwehren. Denn moderne Geräte und Feuerwehrhäuser sind für den Brand- und Katastrophenschutz absolut notwendig.“ Sanierung und Neubau wurden aus Mitteln des Kommunalen Infrastrukturprogramms (KIP) mit rund 880.000 Euro gefördert. Rund eine Million Euro brachte die Gemeinde Dissen-Striesow aus Eigenmitteln auf. Nach Vertretern aus Politik und Vereinen, mit Bauleuten und Planern, waren am Samstag die Einwohnerinnen und Einwohner zu einem Hoffest eingeladen sowie am Sonntag die Kameradinnen und Kameraden der benachbarten Feuerwehren. Als Gäste konnten auch die Partnerfeuerwehr und der Bürgermeister Eugen Görlitz aus der Stadt Dissen am Teutoburger Wald begrüßt werden. Die Ortsfeuerwehr Dissen hat derzeit 45 aktive Feuerwehrfrauen und -männer. Zudem werden aktuell 25 Kinder und Jugendliche in der Feuerwehr ausgebildet.

Weitere Beiträge aus unserer Region finden Sie hier!




Anzeige

Schreibe einen Kommentar

 

Ich habe die Datenschutzerklärung der Cottbuser General-Anzeiger Verlag GmbH gelesen und akzeptiere diese mit dem Versenden des Kommentares.


Das könnte Sie auch interessieren