Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Nicht nur für Ströbitzer: Dorit Gäbler ist wieder da - Märkischer Bote Nicht nur für Ströbitzer: Dorit Gäbler ist wieder da Nicht nur für Ströbitzer: Dorit Gäbler ist wieder daMärkischer Bote
Donnerstag, 29. September 2022 - 18:57 Uhr | Anmelden
  • Facebook

header-logo

Klare Nacht
12°C
 
epaper
Anzeigen

Nicht nur für Ströbitzer: Dorit Gäbler ist wieder da

Cottbus | Von | 16. Dezember 2016

161217_dori_gaebler

Nach dem großen Erfolg des Stargastes Dorit Gäbler mit der Ein-Frau-Show „Verliebt, verlobt, verschwunden…“ ist sie auch jetzt im Dezember wieder in der TheaterNative C in der kommenden Woche zu sehen Foto: Marko Ziesemer

Drei Abende strapaziert die Kabarettistin Dorit Gäbler in der TheaterNative C die Lachmuskeln

Cottbus (mk). Sie ist eine der große Damen der Unterhaltung  – vom Musicaltheater bis zum „Kessel Buntes“: Dorit Gäbler aus Dresden. Zuhause ist sie dort in ihrem gemütlichen Stadtrand-Grundstück, aber auch in Cottbus fühlt sie sich ganz wohl. Wer sie erleben möchte, hat dazu wieder in der TheaterNative C Gelegenheit.
Der Gesangs-, Schauspiel- und Kabarettstar spielt die Ein-Frau-Komödie „Verliebt, verlobt, verschwunden“ von Stefan Vögel! Das Stück lief, prominent besetzt, lange und mit besten Kritiken  in München. Die Gäbler, heißt es, kann das aber am allerbesten.
Gespielt wird der schönste Tag im Leben eines zukünftigen Ehepaares: der Hochzeitsmorgen. Sie hat sich hübsch gemacht, war beim Friseur, hat ihr Hochzeitskleid angezogen und wirft im Bad einen letzten Blick in den Spiegel! Dort liegt ein Zettel mit der Handschrift ihres Bräutigams: ICH KANN NICHT…
Eine Welt bricht zusammen. Dem Heulkrampf näher als der Wut. Er kann nicht!
Langsam findet sie zu sich selbst und analysiert das Wesen Mann in all seiner Herrlichkeit und auch Unzulänglichkeit. Sie weiß, in der Kirche warten Verwandte und Bekannte. Nein, den Gefallen tut sie ihnen nicht, in die Kirche zu gehen und allen Gästen mitzuteilen, was er auf den Zettel geschrieben hat.
Nein, lieber lässt sie ihrem Intellekt freien Lauf und philosophiert über das Tier und das Kind im Manne. Doch irgendwann  wollen alle wissen, was los ist…Wer zwei heitere Stunden verleben mag, ist am 20., 21. oder 22. 12. in die Cottbuser TheaterNative C eingeladen. Jeweils ab 19.30 Uhr ist die Ein-Frau-Kabarett-Show zu erleben. Regie führt Gerhard Printschitsch.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: