Bitte aktiviere / Please enable JavaScript![ ? ]
Paddler sind am 17. Juni wieder um Forst unterwegs - Märkischer Bote Paddler sind am 17. Juni wieder um Forst unterwegs Paddler sind am 17. Juni wieder um Forst unterwegsMärkischer Bote
Mittwoch, 21. Februar 2024 - 05:51 Uhr | Anmelden
  • Facebook SeiteTwitter Seite

header-logo

 
Slight rain
7°C
 
das epaper der lausitzer heimatzeitung
Anzeigen

Paddler sind am 17. Juni wieder um Forst unterwegs

Forst & Döbern, Top-Themen | Von | 16. Juni 2017

Paddeln2

Mit einer Lampionfahrt um 22 Uhr als Höhepunkt starten die Forster ihr 24-Stunden-Paddeln am Samstag
Foto: B. Schödel

Forster Wassersportler befahren einen Tag lang den Mühlgraben und Neiße.

Forst (MB). In die Boote- fertig- los! Am 17. Juni um 13 Uhr fällt der Startschuss zum diesjährigen traditionellen 24- Stunden- Paddeln. Die Sportler der SG Turbine Forst e.V., des Forster Wassersport e.V. und die Mühlgrabenkanuten werden vom 17. zum 18. Juni durchgehend mit ihren Kanus den Mühlgraben und die Neiße befahren. Bis zum Sonntag, den 18. Juni, 13 Uhr, muss immer mindestens ein Boot auf dem Wasser sein. Mehr sind besser, denn es gilt, möglichst viele Wasserkilometer zu schaffen. Mitmachen kann jeder, mit oder ohne eigenem Boot, vorausgesetzt, er mag das Paddeln, die Natur, Spaß und Geselligkeit und er meldet sich beim Veranstalter, der SG Turbine Forst e.V., auf dem Gelände des Kinder- und Jugenddorfes, Paul- Högelheimer- Straße, an. Der spezielle Genuss liegt darin, unsere heimischen Paddelflüsse zu für den Wassersport unüblichen Zeiten, z.B. bei Nacht, bei Sonnenauf- oder –untergang, zu erleben. Im Normalfall wird ab einbrechender Dunkelheit nicht gepaddelt und so sind die Eindrücke, Erlebnisse und Sichten gänzlich andere, als gewohnt. Viele nachtaktive Tiere kann man hautnah erleben, die Geräuschkulisse ist völlig verändert. Man hört und fühlt mehr als man sieht. Nachts zu paddeln ist auch für eingefleischte Wasserwanderer etwas Besonderes!
Begleitet wird die sportlich- fröhliche Veranstaltung durch das Sommerfest, bei dem für alle Beteiligten auf dem Turbine- Bootsplatz gegrillt wird. Es gibt ein Spaßspiele und als Highlight für Sportler und Zuschauer: die Lampionfahrt zu Wasser ab 22 Uhr. Gegen 22.30 Uhr wird der lichtgeschmückte Bootskorso an der Wehrinselbrücke zu sehen sein. Um die Lichterfahrt noch imposanter zu gestalten, aber auch den tapferen Nachtfahrern den Wasserweg zu weisen, würden sich die Kanuten über kerzengeschmückte Stege, Ufer und Gärten am Mühlgraben freuen. In den vergangenen Jahren hat das immer bestens geklappt. Dafür sei den Flussanliegern „danke“ und „weiter so“ gesagt.
Für die Veranstaltung wünschen sich die Forster Wassersportler gutes Wetter, rege Beteiligung und natürlich eine kräftige Handbreit Wasser unter den Booten.

Beate Schödel
SG Turbine Forst e.V.



Anzeige

Kommentar schreiben

Kommentar


Das könnte Sie auch interessieren: